Logo

Derbytime in Ohrstedt

Alle Neuigkeiten
23.03.2018 - 12:30 | Quelle: sprungwurf.tv

Am Freitag um 20:15 Uhr steigt das mit Spannung erwartete Derby in der S-H-Liga der Männer zwischen der HSG SZOWW und der HSG Tarp/Wanderup. Während die Treenehandballer als Tabellendritter bereits in Ruhe die nächste Spielzeit planen können, haben die Gastgeber trotz der bereits erkämpften 16 Punkte das rettende Ufer noch nicht ganz erreicht. Die Rückrundenbilanz beider Teams ist mit 11:7 Punkten identisch, wobei sich die Gastgeber vom Tabellenende aktuell ins - allerdings noch nicht ganz gesicherte - Mittelfeld vorgearbeitet haben. Das Hinspiel hatten die Wölfe mit 28:21 gegen eine damals ersatzgeschwächte Ohrstedter Mannschaft für sich entscheiden können.

Das Derby ist aber auch das Duell zweier Tarper Urgesteine auf der Bank, die zahlreiche Spiele in der zweiten Bundesliga gemeinsam bestrittenen haben. Und sie waren auch als Trainer schon für beide Vereine tätig. Ralf Heckel zeichnete einige Jahre für die Tarper A-Jugend verantwortlich und Jan Weide lenkte in der Saison 2014/15 die Geschicke der HSG SZOWW.

Sprungwurf.TV sprach mit beiden Trainern

Die Saison neigt sich dem Ende entgegen. Wie zufrieden seid ihr mit dem bisherigen Abschneiden eurer Teams?

Jan Weide: Mein persönliches Ziel, mehr Spiele zu gewinnen als zu verlieren haben wir zwar erreicht, aber ganz zufrieden bin ich trotzdem nicht. Leider sind unsere Leistungen oft sehr wechselhaft und das spiegelt sich auch in den Ergebnissen wieder. Platz 2 wäre durchaus möglich gewesen.

Ralf Heckel: Mit der Hinrunde kann ich nicht zufrieden sein, aber durch die vielen Langzeitverletzten mussten wir am Beginn der Saison ein fast neues Team aufbauen. Das hat sich nun aber gefestigt und deshalb hoffe ich, die Jungs halten die Klasse. Das haben sie sich verdient, aber es wird in jedem Fall noch sehr eng.

Am Freitag steht das Derby in Ohrstedt auf dem Programm. Das Hinspiel war am Ende eine klare Angelegenheit für die Wölfe. Was können die Handballfans für das Rückspiel erwarten?

Jan Weide: Wir werden eine volle Halle erleben mit Heimfans, die Ohrstedt nach vor treiben werden. Ralf wird seine Männer Top vorbereiten und ich denke auch die richtigen motivierenden Worte finden. Die Ohrstedter werden heiß wie "Frittenfett" sein und um jeden Zentimeter kämpfen, denn für sie zählt noch jeder Punkt. Ich hoffe, dass wir als Team dagegen halten und den Kampf annehmen, ansonsten wird es ein böses Erwachen geben sowie es uns in der Vorbereitung ergangen ist.

Ralf Heckel: Wir versprechen einen Kampf um den Klassenerhalt, nicht mehr und nicht weniger! Ich hoffe, wir bekommen dann auch unsere Chancen und wissen sie auch zu nutzen.

Ihr wisst beide, wie der andere handballerisch tickt und betreibt intensives Videostudium zur Spielvorbereitung. Kann man sich da eigentlich noch überraschen lassen?

Jan Weide: Große Überraschungen wird es in der Tat wohl nicht mehr geben, dafür kennen wir uns einfach viel zu gut.

Ralf Heckel: Überraschen? Das ist schwierig. Vielmehr wird von dem Geist dieses einen Spieles, der Tagesform und allen anderen äußerlichen Einflüssen abhängen - Zuschauer, Schiedsrichter und auch einfach Glück bzw. Pech. Ich denke, am Ende wird das Team die Nase vorn haben, das den größeren Siegeswillen auf die Platte bringt. Ich freue mich sehr auf die Partie ohne dabei die Wichtigkeit für unsere Tabellensituation aus dem Auge zu verlieren. Auch die Konstellation mit Jan, dem letzten Trainer meines Teams vor meiner Zeit, dem Spielmacher meiner aktiven Zeit, macht das Ganze pikant, bringt Würze hinein.

Die Vorzeichen für ein hochinteressantes und intensives Handballspiel sind also gegeben. Ein Favorit ist trotz des tabellarischen Unterschieds nicht auszumachen. Ohrstedt besitzt den Heimvorteil und die individuell stark besetzten Gäste können ihre größere Erfahrung in die Waagschale werfen. Nervenstärke und die Tagesform werden wohl letztlich über Sieg oder Niederlage entscheiden.

IB

 


Schleswig-Holstein-Liga (Herren) / Handball-Spielgemeinschaft Tarp-Wanderup e. V. / Handballspielgemeinschaft SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld/Wittbek/Winnert / HSG Tarp-Wanderup / HSG SZOWW