Logo

Ergänzung bei der Verlegung in der Oberliga HH/S-H

Alle Neuigkeiten
16.10.2020 - 06:00 | Quelle: Handballverband Schleswig-Holstein

Hamburg/Schleswig-Holstein - Am vergangenen Mittwochabend wurde die neue Durchführungsbestimmt für die Oberliga HH/S-H der Damen und Herren für die Saison 2020/2021 veröffentlich. Unter anderem wurden die Punkte 14.1 und 14.5 besonders vorgehoben.

14.1 Ein Antrag auf Absetzung eines festgesetzten Spieltermins ist zulässig, wenn eine der für den Verein zuständigen Gesundheitsbehörden (oder sonstigen Behörden) für Spieler eine corona-bedingte Quarantäne angeordnet hat. In diesem Fall ist die Spielleitende Stelle unter Vorlage der Anordnung/Verfügung unverzüglich zu informieren. Über den Antrag auf Absetzung wegen Quarantäne entscheidet die Spielleitende Stelle nach eingehender Prüfung endgültig und unanfechtbar.

14.5 Kann ein Spiel infolge besonderer Umstände (z.B. coronabedingte Quarantäne) nicht ausgetragen oder nicht zu Ende geführt werden, entscheidet die Spielleitende Stelle über die Wertung oder Neuansetzung des Spiels. Eine übliche Geldstrafe wird bei einer Quarantäne nicht verhängt. Darüber hinaus findet keine Schadensregulierung gemäß § 48 SPO/DHB statt.


Oberliga HH/SH (Herren) / Oberliga HH/SH (Damen)