Logo

Handballmiezen verabschieden sich

Alle Neuigkeiten
14.06.2020 - 08:00 | Quelle: SG Oeversee/Jarplund-Weding (Facebook)

Oeversee/Jarplund-Weding - Am vergangenen Mittwochabend gab es den letzten offiziellen Beitrag der "Handballmiezen" von der SG Oeversee/Jarplund-Weding. Eine Fortführung des Spielbetriebes war nicht mehr möglich.

"Hiermit verabschieden sich die Miezen vom Handballfeld. Wir wollen uns in den nächsten Tagen auf diesem Wege von den Spielerinnen verabschieden, weil es uns in der Halle leider nicht mehr möglich ist", so Begann der Abschiedstext der "Handballmiezen" bei Facebook.

Nach dem zur Saison 2019/2020 elf Spielerinnen die Mannschaft verlassen hatten und nur noch vier Spielerinnen übrig blieben, begab man sich nochmals auf die Suche nach neuen Mitstreitern. Unter der Leitung von Trainer Stefan Busch gelang es einen Kader von anschließend elf "Miezen" auf die Beine zu stellen. Doch die Saison verlief nicht erfolgreich und man musste innerhalb kürzester Zeit fünf große Verletzungsausfälle und einen Spielerabgang verzeichen.

Dank des vorzeitigen Saisonabbruchs durch die Corona-Pandemie hat man als Tabellenvorletzter die Liga halten können, jedoch sei der Kraftakt zu groß nochmals eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Somit verlässt der einstige Damenoberligist die Handballbühne in Schleswig-Holstein.


Schleswig-Holstein-Liga (Damen) / SG Oeversee/Jarplund-Weding / SG Oeversee/Jarplund-Weding