Logo


HH-Liga (Männer): Der 13.Spieltag im Rückblick

Alle Neuigkeiten
13.01.2015 - 10:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg - Der 1.Spieltag im neuen Jahr ist bestritten. Keine Sensationen, aber ein großes Ausrufezeichen.

SG BSV/HSV 1 vs. AMTV Hamburg 1 (Endstand: 27:28 | HZ: 14:15): Glückliches Ende für den Tabellenführer. Beide Mannschaften gingen robust und sehr körperbetont in die Partie. Der Aufsteiger SG BSV/HSV konnte sich schnell auf die Abwehr des Tabellenführers einstellen und es entstand ein Kampf um jeden Millimeter. Es gelang keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen, sodass der AMTV mit einer 15:14-Führung in die Halbzeitpause ging. Der zweite Durchgang verlief genauso wie der erste. Keine Mannschaft schaffte es sich abzusetzen und so wurde das Spiel durch Konzentrationsfehler in den Schlussminuten entschieden. Die Hausherren nutzen hierbei gleich vier Chancen nicht und dem AMTV gelang es in der letzten Minute den Siegtreffer zum 28:27 zu erzielen. Sichtlich niedergeschlagene Gastgeber verließen anschließend die Platte – wissen sie jetzt, dass man wieder mitten im Abstiegskampf steckt..

TSV Ellerbek 2 vs. Barmstedter MTV 1 (Endstand: 29:30 | HZ: 15:14): Spannendes Kreisderby geht an BMTV. In Bestbesetzung konnte der Barmstedter MTV bei der Reserve von Ellerbek antreten - nur Spielertrainer Torsten Krause fehlte. Aus einer kompakten Abwehr heraus gelang es Ellerbek eine 12:7 (22.Minute) heraus zuspielen. Durch die Einwechslung von Patrick Geist - auf Seiten vom BMTV - brachte den erhofften Umschwung und man konnte auf 1 Tor aufschließen. Zur Halbzeit trennte sich beide Mannschaften mit 15:14 für den TSV Ellerbek 2. Bis zur 46.Minute in der 2. Halbzeit konnte sich keine Mannschaft mit mehr als 1 Tor absetzen. Dann führten die Gastgeber mit 25:22 - welches innerhalb von drei Minuten durch die Gäste aus Barmstedt ausgeglichen werden konnte. Zum Ende des Spiels wurde es noch einmal hektisch, als der BMTV mit 30:29 führte und noch einige Sekunden zu spielen waren. Doch ein überhasterter Wurf von Niels Jöntvedt - 25 Sekunden vor Abpfiff - beendete die Träume der Ellerbeker. Beide Mannschaften trennten sich 30:29 für den Barmstedter MTV.

TuS Esingen 1 vs. SC Alstertal-Langenhorn 1 (Endstand: 36:36 | HZ: 21:20): Leider liegen uns hier keine Informationen vor. 

HSG Pinnau 1 vs. SG Hamburg-Nord 2 (Endstand: 33:27 | HZ: 15:14): Pinnau entscheidet Abstiegsduell für sich. Keine guten Vorzeichen auf Seiten der HSG vor dem so wichtigen Spiel gegen die SG Hamburg-Nord 2. Die Hausherren konnten gerade einmal 12 Spieler auf dem Spielberichtsbogen vermerken - hiervon sechs fitte Spieler, zwei Torhüter, ein kranker Spieler und ein reaktivierter Spieler. Dank einer gut eingestellten Abwehr gelang es den Gastgebern Tempogegenstöße leicht zu verwandeln. Beide Mannschaften überzeugten mit ihren Angriffsreihen und so stand es nach 15.Minuten 10:10. In der Folge war die Konzentration nicht mehr allzu hoch. Lediglich Einzelaktionen führten noch zu Toren - sodass in den letzten 15.Minuten bis zur Halbzeitpause insgesamt 9 Tore fielen. Der zweite Durchgang fing genauso an wie der erste. Die Abwehr der Gastgeber stand wieder gut und man konnte sich 27:20 (47.Minute) absetzen und diesen Vorsprung bis zum Ende hin halten. Beide Mannschaften trennten sich im Abstiegsduell 33:27 für die HSG Pinnau. Auf Seiten der HSG konnte besonders Jannik Biehl mit 11 Toren überzeugen.

Ahrensburger TSV 1 vs. TuS Aumühle-Wohltorf 1 (Endstand: 25:25 | HZ: 12:14): Gerechtes Unentschieden in Ahrensburg. Das Spiel begann erwartend schwer für die Gäste. Beide Reihen stellten eine körperbetonte Abwehr und es gelang keiner Mannschaft sich abzusetzen. Ahrensburg kam immer wieder zu leichten Toren - spielten sie fast jeden Angriff den selben Spielzug. Die Abwehr der Aumühle wusste aber nichts dagegenzusetzen. Im Gegenzug mussten die Füchse jeden Angriff lange ausspielen und sich mühevoll jedes Tor erspielen. In der 25.Minute kam es im Gegenstoß der Aumühler zu einer kleinen Rangelei und beide Spieler mussten mit jeweils Rot das Spielfeld verlassen. In die Halbzeitpause gingen die Aumühler mit einer 14:12-Führung. In der 2. Halbzeit kam der Gastgeber - mit lautstarke Unterstützung seiner Fans - immer besser ins Spiel. Schnell konnte man auf 18:18 (44.Minute) ausgleichen und sogar mit 20:18 (45.Minute) in Führung gehen. Fortan gestalteten die Hausherren das Spiel mit Ruhe und klugen Entscheidungen. Aumühle lag 5 Minuten vor Ende noch mit 1 Tor in Führung - schaffte es aber nicht den Sack zuzumachen. Und so kam in den letzten Sekunden noch einmal Hektik auf. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden (25:25).

HG Hamburg-Barmbek 2 vs. HT Norderstedt 1 (Samstag - 14.03.2015 - 20.00 Uhr): Das Spiel wurde vom 10.01.2015 - 20.00 Uhr auf den 14.03.2015 - 20.00 Uhr verschoben.


Hamburg-Liga (Herren)