Logo

Hürup gelingt Sieg gegen U23 vom THW

Alle Neuigkeiten
27.02.2019 - 22:05 | Quelle: sprungwurf.tv/Thorben Weis

Hürup - Mit einer ganz starken Leistung besiegt der TSV Hürup im Top-Spiel der Handball-Oberliga die U23 des THW Kiel mit 29:24 (12:12) und festigt damit den zweiten Tabellenplatz.  „Damit sind wir jetzt erster und einziger Verfolger von Spitzenreiter Barmbek, die Rolle nehmen wir gerne an“, freute sich Hürups Trainer Christian Lutter nach dem Sieg. 

Hürup agierte von Beginn an konzentriert in der Deckung die wieder einmal Grundlage für den Erfolg war. „Ziel war es die Durchbrüche von Hannes Glindemann und Bo Nielsen zu verhindern. Das ging gut auf“, sah Lutter wie seine Defensive zusammen mit Leon Höck im Tor den THW vor Probleme stellte. Im Angriff zeigte sich Hürup sehr variabel und stellte die Gäste immer wieder vor neue Aufgaben.  „Vorne haben wir sehr clever gespielt“, so Lutter. Lasse Kuhrt mit seiner individuellen Stärke nutzte jede noch so kleine Lücke in der THW Deckung für Durchbrüche oder um die Kreisläufer Philipp Hinrichsen oder Norman Louwers zu bedienen. Ove Jensen führte klug Regie und war effektiv aus dem Rückraum.  Über 9:6 (16.) führte Hürup kurz vor dem Wechsel mit 12:9 (26.). Kurz vor der Pause nutzte Kiel Hüruper Fehler um auf 12:11 zu verkürzen.

Die Gastgeber hatten den besseren Start in die zweite Hälfte und setzen sich durch Norman Louwers Treffer zum 16:12 (36.) erstmals mit vier Toren ab. Diesen Rückstand konnte Kiel nicht mehr aufholen und Hürup spielte weiterhin mit Geduld und Kopf. Auch eine Manndeckung für Ove Jensen und später für Lasse Kuhrt brachte den TSV nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil: der zusätzliche Raum wurde genutzt und der Vorsprung weiter ausgebaut.

„Jetzt geht der Blick zunächst einmal auf das Spiel in Ellerbek, da haben wir uns oft schwer getan“ so Lutter der mit dem einem Sieg den Druck auf Tabellenführer Barmbek halten will.

Als Ausblick auf die weiteren Spiele zeigt Lutter sich offensiv und Selbstbewusst : „Wir haben es selbst in der Hand Meister zu werden“.

 

TSV Hürup: Höck, Ataman – Andersen, Lausen, Marczinkowski (3), Luca Kurth, Niels Jensen (1/1), Mats Jensen (5/3), Louwers (4), Ove Jensen (8/1), Lasse Kurth (4), Ewers, Hinrichsen (2),Fintzen (2)

THW Kiel II: Schröder, Kirschke – Stiller (3), Gehrke (2), Wäger (1), Haack (1), Büchler (2), Hoffmann, Martin (3), Nielsen (5), Lüdtke (3), Glindemann (4)

Siebenmeter 5/4 – 3/0

Zeitstrafen: 8:6 Minuten

Zuschauer 150


Oberliga HH/SH (Herren) / TSV Hürup von 1912 e. V. / THW Kiel e. V. von 1904 / TSV Hürup / THW Kiel 2