Logo

Hürup mit Umbruch und setzt auf die Jugend

Alle Neuigkeiten
12.06.2016 - 14:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Hürup - Nach dem letzten Saisonspiel der vergangenen Saison war der Umbruch schon spürbar. Gleich acht Spieler verlassen den Herrenoberligist. Untätig war der TSV jedoch nicht und kann ebenfalls acht neue Spieler vorstellen.

Gleich drei Spieler kommen aus dem Nachwuchsbereich vom Kooperationspartner der SG Flensburg-Handewitt. Neben den beiden A-Jugendlichen Kerim Genähr (Torhüter) und Johannes Krüger (Linksaußen) wechselt ebenso Owe Jensen zur TSV und vervollständigt das Jensen-Trio zusammen mit Niels Jensen sowie Mats Jensen, der von SH-Ligisten HSG Tarp-Wanderup zum TSV kommt. Ebenfalls neu sind Julian Fintzen (Rückraumlinks) von TSV Glücksburg 09, Moritz Reus (Rechtsaußen) aus der A-Jugend von SIF Schleswig, Timon Schmidt (Kreismitte) von der HSG Tarp-Wanderup und Finn Jensen (Rückraummitte) aus der eigenen Jugend.

"Die Mannschaft wurde noch einmal verjüngt und mit Talenten aus dem Umland bestückt. Ziel wird es sein, sich in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. Mit Owe Jensen, Bruder des Oberliga-Torschützenkönigs, konnte ein erfahrenerer Drittligaligaspieler gewonnen werden, der der Mannschaft zu mehr Stabilität verhelfen soll. Spannend, dass auch der jüngste Bruder Mats Jensen von der HSG Tarp-Wanderup das Trio komplettieren wird", so TSV-Trainer Christian Lutter exklusiv gegenüber SPRUNGWURF.TV.

Nicht mehr dabei sind Björn Hinrichsen (Torhüter; Karriereende), Julien Timm (Linksaußen; Karriereende), Finn Hinrichsen (Rückraummitte; pausiert), Leon Witte (Rückraummitte; SG Flensburg-Handewitt 2), Per Oetzmann (Rechtsaußen; Karriereende), Jan Mattsen (Kreismitte; pausiert), Philipp Hinrichs (unbekannt) und Christopher Bath (Rückraumrechts; unbekannt).


Oberliga HH/SH (Herren) / TSV Hürup von 1912 e. V. / TSV Hürup