Logo

HVSH veröffentlicht Qualifikationsmodus für die Saison 2015/2016 der Oberliga HH/S-H der männlichen A-Jugend

Alle Neuigkeiten
14.05.2015 - 09:00 | Quelle: sprungwurf.tv/HVSH

Schleswig-Holstein - Der Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH) hat den Qualifikationsmodus für die Oberliga HH/S-H der männlichen Jugend A auf seiner Internetseite (www.hvsh.de) bekanntgegeben. Ingesamt sechs Startplätze stehen Vereinen aus Schleswig-Holstein zu, die in drei Runden ausgespielt werden.

Lediglich zwei Mannschaften haben einen Startplatz für die kommende Saison sicher. Nicht auf dieses Kontingent angerechnet wird die Mannschaft der HSG Eider Harde, die als Meister der Vorsaison einen Platz in der Oberliga erhält, sofern sie sich nicht für die A-Jugendbundesliga qualifiziert. Ebenso erhält die Mannschaft des VfL Bad Schwartau 1 erhält einen Platz in der Oberliga, sofern sie sich nicht für die Jugendbundesliga qualifiziert. Sollte dies der Fall sein, kann die Mannschaft VfL Bad Schwartau 2 nicht an der Qualifikation zur Oberliga teilnehmen und wird dann in die Qualifikation zur Schleswig-HolsteinLiga heruntergestuft. Qualifiziert sich der VfL Bad Schwartau nicht für die Jugendbundesliga, werden in der Qualifikation lediglich fünf Plätze für die Oberliga vergeben.

Außerdem wird in einer Relegation mit dem Hamburger Handball-Verband (HHV) mindestens ein weiterer Startplatz für die Oberliga HH/S-H ausgespielt. Diese findet am 27. und 28.Juni statt.

Runde 1 findet am 06. und 07.Juni in fünf Staffeln á drei Mannschaften statt. Die Staffelersten und -zweiten sowie die beiden besten Staffeldritten erreichen Runde 2. Die restlichen Mannschaften nehmen automatisch an der Runde 2 der Qualifikation zur SH-Liga teil.

Staffel 1: TSV Sieverstedt (Heimrecht), SG WIFT Neumünster, TSV Hürup
Staffel 2: VfL Bad Schwartau 2 (Heimrecht), HSG Marne/Brunsbüttel, HSG Kremperheide/Münsterdorf
Staffel 3: HSG Tills Löwen, TSV Flintbek, HC Treia/Jübek
Staffel 4: MTV Herzhorn, HSG Jörl/Viöl, ATSV Stockelsdorf
Staffel 5: Bramstedter TS, SG Oeversee, SV Henstedt-Ulzburg

Die zweite Runde findet am 13. und 14.Juni in vier Staffeln mit jeweils vier Mannschaften statt. Hierbei nehmen zwölf Mannschaften aus der Runde 1 teil sowie die vier Vereine, die in der Abschlusstabelle der Saison 2014/2015 in Oberliga HH/S-H der männlichen Jugend A die dritt-, fünft-, sechst- und siebtbeste Platzierung der Mannschaften des HVSH belegen. Die Staffelersten qualifizieren sich für die Oberliga. Die Staffelzweiten erreichen die Runde 3. Die Staffeldritten sind für die Schleswig-Holstein-Liga qualifiziert. Die Staffelvierten nehmen an der Runde 3 der Qualifikation zur Schleswig-Holstein-Liga teil.

Staffel 1: Erster Staffel 1 (Heimrecht), Erster Staffel 5, Zweiter Staffel 4, TSV Kronshagen
Staffel 2: Erster Staffel 2 (Heimrecht), Zweiter Staffel 1, Zweiter Staffel 5, MTV Lübeck
Staffel 3: Erster Staffel 3 (Heimrecht), Zweiter Staffel 2, Bester Dritter, HSG Mönkeberg/Schönkirchen
Staffel 4: Erster Staffel 4 (Heimrecht), Zweiter Staffel 3, Zweitbester Dritter, HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

An Runde 3 (20./21.06.2015) nehmen vier Mannschaften aus der Runde 2 teil und spielen untereinander die Staffelplatzierungen aus. Hierbei kann es zu zwei Szenarien kommen.

Staffel 1: Zweiter Staffel 1, Zweiter Staffel 2, Zweiter Staffel 3, Zweiter Staffel 4

    • Szenario 1 beinhaltet, dass der VfL Bad Schwartau 1 sich für die A-Jugendbundesliga qualifiziert. Dies würde bedeuten, dass der Staffelerste und -zweite sich für die Oberliga HH/S-H qualifizieren. Der Staffeldritte nimmt an der Relegation mit dem HHV teil. Sollte er sich dort nicht durchsetzen können, nimmt er am Spielbetrieb für die Schleswig-Holstein-Liga teil. Der Staffelvierte ist für die Schleswig-Holstein-Liga qualifiziert.
    • Szenario 2 beinhaltet, dass der VfL Bad Schwartau 1 sich nicht für die A-Jugendbundesliga qualifiziert. Dies würde bedeuten, dass der Staffelerste sich für die Oberliga HH/S-H qualifiziert. Der Staffelzweite nimmt an der Relegation mit dem Hamburger HV teil. Sollte er sich dort nicht durchsetzen können, nimmt er am Spielbetrieb für die Schleswig-Holstein-Liga teil. Der Staffeldritte und -vierte sind für die Schleswig-Holstein-Liga qualifiziert.