Logo

Mildstedt mit schweren Stand

Alle Neuigkeiten
27.08.2018 - 06:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Mildstedt – Mit gerade einmal acht Spielern ging Trainer Sönke Laß nach einer starken Saison 2017/2018 in die neue Saison. Doch Dank vieler Gespräche ist es dem TSV gelungen eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen.

Mit einer zweigeteilten Saisonvorbereitung ist der TSV Mildstedt in die Saison 2018/2019 gestartet. Mit dabei waren gleich sieben neue Spieler, die zusammen mit den verbliebenen acht Akteuren einen Kader von 15 Mann aufbieten. Nach dem Abgang von Mario Petersen (Karriereende) muss man schauen, wie schnell die Truppe um Trainer Sönke Laß dies verkraften kann.

Aber auch die Abgänge von Thore Jess (Handballpause), Malte Beisner (Preetzer TSV), Julian Lutz (Verletzung), Ingwer Flick (Karriereende durch Verletzung) und Niklas Clausen (2.Herren) müssen kompensiert werden. Somit steht der TSV vor einer schweren Aufgabe. Im Gegenzug ist es aber gelungen mit Tim Wuggazer (2.Herren), Jonathan Körner (2.Herren), Jarek Hoffmann (eigene A-Jugend), Steffen Michelsen (HSG Jörl/Doppeleiche-Viöl), Tom Wiese (SG Flensburg-Handewitt A-Jugend), Andre Nicolaisen (HSG Nord-NF) und Tjure Haaring-Petersen (eigene A-Jugend) neu dazu zu holen.

Ebenso neu mit dabei ist Dieter Jensen. Jensen wird ab sofort Trainer Laß unterstützen und bei den Spielen sowie in den Trainingseinheiten als Betreuer agieren.


Schleswig-Holstein-Liga (Herren) / TSV Mildstedt v. 1964 e.V. / TSV Mildstedt