Logo

Mission Klassenerhalt geht weiter

Alle Neuigkeiten
19.01.2019 - 08:00 | Quelle: HSG Horst/Kiebitzreihe (Pressemitteilung)

Horst/Kiebitzreihe - Nach einer eher durchwachsenen Hinrunde mit zum Ende deutlich aufsteigender Tendenz starten die Haie am Freitag, den 18.01.2019 (20:30 Uhr, „Hölle“ Horst) als Tabellenzwölfter in die Rückrunde der Schleswig-Holstein Liga. Dabei geht es für die Krieter-Mannen in den kommenden Spielen zunächst einmal darum, schnell den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld zu erreichen, da es im schlechtesten Fall am Ende der Saison bis zu fünf Absteiger geben könnte.

Dass es nach dem 48:0 Punkte Durchmarsch in der vergangenen Landesliga-Saison und dem damit verbundenen direkten Wiederaufstieg in die Schleswig-Holstein Liga nun (nur) um den Klassenerhalt geht, entsprach nicht ganz den Erwartungen der HSG-Verantwortlichen. Das angestrebte Ziel war eher das Mitspielen im oberen Drittel der Tabelle, weshalb man sich vor der Saison mit ehemaligen Dritt- oder Oberligaspielern wie Robert Schulze, Arnd Sasse oder Jascha Fehlberg im Tor namhaft verstärkt hat. Dazu kamen hoffnungsvolle Talente wie Eigengewächs Fin-Luca Sötje (zuletzt A-Jgd. Bundesliga beim HSV) sowie Marvin Koch und Matei Ionita, die dieses Ziel gemeinsam mit dem verbleibenden Stamm aus der Vorsaison erreichen sollten.

Die relativ kurze Vorbereitung im Sommer reichte jedoch nicht aus, den Kader bis zum Saisonbeginn erfolgreich einzuspielen, so dass die ersten vier Saisonspielen allesamt in den Sand gesetzt wurden und man erst am fünften Spieltag den ersten Sieg einfahren konnte. Auch danach blieb die Mannschaft trotz langsam aufsteigender Tendenz einiges, vor allem Punkte, schuldig. Das hatte zur Folge, dass die Haie sich nach neun Spielen mit nur 3:15 Punkten weit unten in der Tabelle wieder fanden. Anders als in der Vorsaison blieb man obendrein auch vor Verletzungen nicht verschont, was die wochenlangen Ausfälle von Mirko Hahn, Tim Rowedder und Arnd Sasse dokumentierten.

Doch in den letzten fünf Spielen der Hinrunde lief es für die Haie dann deutlich besser. Gegen Mitaufsteiger Stockelsdorf, Oberliga Absteiger Aumühle/Wohltorf und vor allem gegen die seinerzeit die Tabelle anführende HSG Mönkeberg/Schönkirchen gelangen zum Teil eindrucksvolle Siege. Auch im schweren Auswärtsspiel bei Nord NF, die in ihrer eigenen Halle zuvor keinen einzigen Punkt abgaben, blieb man unbesiegt. Einzig beim Spitzenreiter Tarp/Wanderup musste man sich etwas unglücklich geschlagen geben.

Somit gehen die Haie durchaus selbstbewusst in die Rückrunde und können mit fast vollem Kader (einzig Kapitän Jonas Jermies fällt nach Knie-OP für den Rest der Saison aus) das Projekt Klassenerhalt in Angriff nehmen. Beim kurzfristig organisierten Vorbereitungsturnier, dem „Heitmann-Cup“ hatten die Haie gegen die Oberliga-Teams vom MTV Herzhorn und HC Bremen (beides Niederlagen) sowie gegen die benachbarte Landesliga-Mannschaft der HSG Kremperheide/Münsterdorf (Sieg mit zwei Toren) zwar noch etwas Sand im Getriebe, doch zum Rückrundenauftakt gegen die HSG Treia/Jübeck aus der oberen Tabellenhälfte wird die Mannschaft auf den Punkt vorbereitet sein.


Schleswig-Holstein-Liga (Herren) / HSG Horst/Kiebitzreihe / HSG Horst/Kiebitzreihe