Logo

Oberliga HH/S-H (Herren): Vorschau zum 21.Spieltag (Saison 2015/2016)

Alle Neuigkeiten
05.03.2016 - 01:30 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg/Schleswig-Holstein – Heißes Derby in der Landeshaupstadt ist das Spiel des 21.Spieltages in der Oberliga HH/S-H der Herren. Begrüßt der THW Kiel 2 den Derbygegner aus der Schusterjungs um 20 Uhr in heimischer Halle. Besondere Brisanz ist nicht nur das Derby, sondern auch, dass THW-Trainer Dennis Olbert die vergangenen Jahre aktiver Spieler in der Oberligamannschaft des PTSV war. Ein weiteres Spiel mit großer Bedeutung findet in Hamburg statt. Treffen doch der Tabellenzwölfte und Tabellendreizehnte aufeinander. Einer der beide kann bei einem Sieg die Abstiegszone verlassen. Bereits am Freitagabend spielten die Neumünsteraner zu Hause gegen die Kiezhandballer und konnten einen wichtigen Heimsieg einfahren. Alle Spiele haben wir in unserer Vorschau zusammengefasst.

SG WIFT Neumünster 1 vs. FC St. Pauli 1 (Endergebnis: 29:25 | HZ: 11:11): WIFT mit wichtigem Sieg – Paulis Abstand wird größer. In einem knappen Spiel gelingt es der SG WIFT Neumünster zwei wichtige Punkte zu Hause zu behalten. Nach einem ausgeglichenen Halbzeitstand (11:11), konnte die SG am Ende auf vier Tore davonziehen und mit 29:25 gewinnen.

MTV Herzhorn 1 vs. TSV Hürup 1 (Samstag – 05.03.2016 – 16.30 Uhr): Herzhorn unter Zugzwang – Hürup kann darauf aufbauen. Die Gäste vom TSV haben eine Menge Selbstvertrauen und wollen dies für einen Sieg gegen den MTV Herzhorn nutzen. Hat man am vergangenen Wochenende des HSV Hamburg am Rande einer Niederlage und musste sich zum Schluss mit einem Tor geschlagen geben. Mit zwei Punkten könnte man den Preetzer TSV bei zeitgleicher Niederlage überholen und sich den sechsten Tabellenplatz zurückerobern. Herzhorn hingegen muss gewinnen. Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den Preetzer TSV steht an nun unten drin. Lediglich zwei Punkte Vorsprung hat der MTV vor der Abstiegszone. „Die Jungs sind hochmotiviert und wollen die ärgerliche Niederlage in Preetz auf jeden Fall wieder wettmachen. Die Abwehrleistung in Preetz war top. Jetzt müssen wir noch ein paar Nachlässigkeiten im Angriff ausmerzen“, so MTV-Trainer Manfred Kuhnke gegenüber der „Norddeutschen Rundschau“. 

AMTV Hamburg 1 vs. SG Hamburg-Nord 1 (Spielausfall): Das Abstiegsduell musste abgesagt werden und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Grund hierfür ist eine Grippewelle bei den Gastgebern, die knapp 80% des Kaders betrifft.

TuS Lübeck 1893 1 vs. HG Hamburg-Barmbek 1 (Samstag – 05.03.2016 – 18.00 Uhr): Barmbek will nächsten Sieg – Lübeck benötigt Punkte. Für den Aufsteiger aus Lübeck läuft es noch nicht optimal im neuen Jahr. Gelang es der TuS bislang nur eins von sieben Spielen zu gewinnen und wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Auch wenn man gegen die stärkere Mannschaft aus Hamburg-Barmbek geht, lässt man nichts unversucht und will endlich wieder positive Schlagzeilen schreiben. Nicht mitwirken können Mats Manthe, Marcel Kahns und Nils Lühr. Ebenfalls nicht mit dabei ist Rückraumshooter Jan-Over Litzenroth, der in der vergangenen Woche an der verletzten Schulter operiert werden musste. Die Hamburger aus Barmbek können den dritten Tabellenplatz bei einem Sieg weiter festigen.

THW Kiel 2 vs. Preetzer TSV 1 (Samstag – 05.03.2016 – 20.00 Uhr): Derbytime – THW 2 will Revanche. Eines der Spiele der Saison steht an. Zu Gast sind die Schusterjungs aus Preetz bei der Reservemannschaft vom Rekordmeister THW Kiel. Wie man aus Kreisen des PTSV vernehmen konnte, sei man absolut heiß auf das Spiel und es soll nicht nur ein Auswärtsderby sondern ein Heimderby werden. Zählt man doch auf die zahlreichen eigenen Fans, die mit nach Kiel kommen. Besondere Brisanz wirft das auf einen ehemaligen Preetzer. Trainiert der aktuelle Trainer des THW Kiel 2, Dennis Olbert, doch ebenfalls die erste Damen vom PTSV und hat die vergangenen Jahre aktiv für die Preetzer in der Oberligamannschaft gespielt. Aus diesem Grunde wird Olbert seine Jungs perfekt vorbereitet und sie heiß auf die Revanche gemacht haben. Musste man im Hinspiel eine knappe 29:32-Niederlage hinnehmen.

VfL Bad Schwartau 2 vs. TSV Ellerbek 1 (Sonntag – 06.03.2016 – 15.30 Uhr): Kellerduell – Ellerbek ohne zwei Stammspieler. Schweres Spiel in Schwartau. So wird Trainer Martin Nirsberger seine Mannschaft auf den Tabellenelften aus Schwartau vorbereitet haben. Gab es unter der Woche doch viele Gespräche, in denen die Ziele für die kommenden Spiele gesteckt wurden. Wissen sie doch, dass es langsam knapp wird. Bei einem Sieg kann man die rote Laterne abgeben und größere Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. „Wir spielen auf Sieg. Die Eindrücke im Training waren sehr positiv – wenn wir jetzt diese Prämissen auch im Wettkampf umsetzen, werden wir in Bad Schwartau gewinnen“, so TSV-Trainer Martin Nirsberger gegenüber dem „Pinneberger Tageblatt“. Nicht mit dabei sind auf Seiten der Ellerbeker Tarek Fejry und Fokko Erdmann. Dafür kehren Matthias Menzel und Olaf Levin zurück in den Kader. Schwartau kann bei seinem Heimspiel auf die Unterstützung von Jannis Schmidtke, Jon Ehlers und Till Meisner setzen. Nach langer Verletzungspause ist auch Rückraumtalent Maciej Judycki aus dem Bundesligakader mit dabei.

HSV Hamburg vs. TuS Esingen 1 (Samstag – 06.03.2016 – 17.00 Uhr): Derbyzeit in Hamburg – Tabellenführer empfängt Aufsteiger. Einfach wird es nicht. Dafür aber wollen die Esinger die Rolle als Außenseiter nutzen und eventuell sogar einen Punkt mit nach Hause nehmen. Die Spielvorbereitung auf das Auswärtsspiel waren jedoch alles andere als optimal. Hatte man unter der Woche mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Auch wenn ein Sieg oder sogar ein Punktgewinn unrealistisch ist, will man den Schwung weiter aufnehmen und sich eine gute Grundlage für die kommende Spiele schaffen. „Das sind doch die geilsten Spiele, die man sich denken kann. Volle Halle, beim Tabellenführer und dann noch als krasser Außenseiter. Meine Jungs sind heiß und wollen richtig Gas geben. Ein Einbruch wie in jenen letzten 15 Minuten wird sich nicht wiederholen“, so TuS-Trainer Till Krügel gegenüber dem „Pinneberger Tageblatt“.

*Edit: Das Spiel zwischen dem AMTV Hamburg 1 und der SG Hamburg-Nord 1 musste abgesagt werden.


Oberliga HH/SH (Herren)