Logo

Oberliga HH/S-H (Herren): Vorschau zum 24.Spieltag (Saison 2015/2016)

Alle Neuigkeiten
16.04.2016 - 12:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg/Schleswig-Holstein – Packende Duelle stehen am 24.Spieltag der Oberliga HH/S-H der Herren an. Im Kampf um den Klassenerhalt ist immer noch die halbe Liga im Spiel und wollen diesen endgültig vorzeitig sichern. Bereits am vergangenen Donnerstagabend hat der TSV Hürup im Nachholspiel gegen die SG WIFT Neumünster die Klasse so gut wie gesichert. Einzig rechnerisch ist man noch in Gefahr. Bei den Mannschaften ab Tabellenplatz neun sieht es nicht ganz so rosig aus. Treffen im Abstiegskampf die beiden Aufsteiger aus Esingen und vom AMTV aufeinander. Beide trennen lediglich zwei Punkte und einen Tabellenplatz. Trotzdem rangiert Esingen aktuell noch über dem Strich und kann bei einem Sieg weiter in Richtung Klassenerhalt schauen. Ganz eng wird es hingegen für den TSV Ellerbek. Als Tabellenletzter empfängt man den Tabellenführer HSV Hamburg. Nichtsdestotrotz muss ein Sieg her. Andernfalls hat man nur noch sehr geringe Chancen auf den Klassenerhalt. Wir haben alle Spiele in der Vorschau zusammengefasst.

TuS Lübeck 1893 1 vs SG WIFT Neumünster (Samstag – 16.04.2016 – 18.00 Uhr): Lübeck in Abstiegsgefahr – Für WIFT geht es um nichts mehr. Das haben die Mannen der SG unter der Woche gänzlich vergeigt. Bei der 26:28-Heimniederlage im Nachholspiel vom 19.Spieltag gegen den TSV Hürup hätte ein Sieg her müssen, um den Traum Meisterschaft aufrechtzuerhalten. Hätte man bei einem Sieg sowie zwei weiteren Siegen im letzten Saisonspiel zu Hause gegen den HSV Hamburg nochmal die Chance haben können, um die Meisterschaft mitzuspielen. Doch nun geht es um nichts mehr für die SG. Einzig eine positive Bilanz aus den letzten drei Spielen sollte das Ziel sein. Ebenso ist der zweite Tabellenplatz sowie die Vizemeisterschaft sicher. Für den Gastgeber aus Lübeck sieht es nicht so gut aus. Der Aufsteiger muss in den letzten drei ausstehenden Spielen noch einmal richtig zittern. Trifft man jetzt und im folgenden Spiel auf WIFT und den HSV Hamburg und Punkte mehr als nötig. Liegt man aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz und hat zwei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer.

TSV Hürup 1 vs. SG Hamburg-Nord 1 (Samstag – 16.04.2016 – 18.30 Uhr): Hürup hat Klassenerhalt sicher – Hamburg-Nord muss noch zittern. Der Auswärtssieg am vergangenen Donnerstagabend gegen die SG WIFT Neumünster war Gold wert für den TSV aus Hürup. Konnte man sich doch so gut wie sicher für die kommende Oberligasaison qualifizieren und den Klassenerhalt sichern. Zwar besteht bei fünf Punkten Vorsprung bei drei ausstehenden Spielen immer noch die Chance abzusteigen. Sollte doch aber mindestens noch ein Sieg für den TSV herausspringen. „Wir freuen uns auf das Spiel, da sich neben der Tabellen- auch die Personalsituation wieder etwas entspannt hat“, so TSV-Teammanager Björn Schlapkohl gegenüber der vereinseigenen Facebookseite. Für Hamburg-Nord steht ein richtungsweisendes Spiel an. Aktuell hat man nur drei Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone und es stehen noch drei schwere Spiele auf dem Programm. Beim weitesten Auswärtsspiel der Saison müssen alle Räder ineinander greifen, um den Klassenerhalt sogar vorzeitig zu sichern. Ist man bei einem Sieg und gleichzeitigen Niederlagen der Konkurrenten mental so gut wie durch und kann für die kommende Saison planen.

HG Hamburg-Barmbek 1 vs. MTV Herzhorn 1 (Samstag – 16.04.2016 – 18.30 Uhr): Herzhorn kann Klasse sichern – Barmbek hat Tabellenplatz drei im Visier. Drei Spieltage vor Saisonende kann der MTV Herzhorn seine bisherige Saison krönen. Ist man mit einem Auswärtssieg gegen die HG Hamburg-Barmbek so gut wie sicher und kann sich endlich um die Kaderplanung für die kommende Saison kümmern. War man doch noch immer in Abstiegsgefahr. Einfach wird dieses Unterfangen jedoch nicht. Gelang der HG doch ein 29:25-Sieg gegen den MTV. Zudem muss Herzhorn noch auf die beiden beruflichen verhinderten Lasse Janke und Torben Voss verzichten. Ansonsten kann MTV-Trainer Manfred Kuhnke auf den gesamten Kader zurückgreifen. Aktuell nicht ganz so gut im Tritt ist die HG aus Barmbek. Musste man doch gleich zwei Niederlagen in Folge einstecken und weilt nun auf dem vierten Tabellenplatz. Nach dem guten Spiel gegen den HSV Hamburg will man dort wieder weitermachen und den dritten Tabellenplatz ins Visier nehmen. Rangiert dort aktuell der Kiezklub von St. Pauli.

TuS Esingen 1 vs. AMTV Hamburg 1(Samstag – 16.04.2016 – 19.30 Uhr): Abstiegskampf pur – Beide zum Siegen verdammt. Was für eine Tabellenkonstellation am 24.Spieltag. Treffen beide Aufsteiger in einem spannenden Saisonendspurt aufeinander und im Kampf um den Klassenerhalt. Die vermeintlich bessere Ausgangslage hat hierbei der TuS Esingen. Beträgt der Vorsprung zwei Punkte zu den Abstiegsrängen. Für den AMTV ist heute ein Sieg Pflicht. Könnte man dann den Vorsprung zur TuS verringern und man wäre punktgleich. Im Hinspiel haben sich beide Mannschaften mit einem 23:23-Remis getrennt.

TSV Ellerbek 1 vs. HSV Hamburg 1 (Samstag – 16.04.2016 – 19.30 Uhr): Ellerbek mit Herkulesaufgabe – Hamburg kann Meisterschaft perfekt machen. An diesem Samstag ist es soweit. Bei aktuell fünf Punkten Vorsprung auf die SG WIFT Neumünster (Tabellenzweiter) hat der HSV Hamburg die Möglichkeit bei einem Sieg die Meisterschaft vorzeitig zu sichern. Endlich haben sich dann die Mühen gelohnt sowie die mindestens vier Trainingseinheiten pro Woche. Nach dem wichtigen Heimsieg am vergangenen Spieltag gegen Hamburg-Barmbek kann der HSV eine turbulente Saison endgültig perfekt machen. Für den Gastgeber wird ein richtungsweisendes Spiel. Ist man zum Siegen verdammt und benötigt man wichtige Punkte gegen den Abstieg. Sollten jedoch alle Mannschaften im Tabellenkeller punkten und der TSV nicht, wäre die Saison frühzeitig beendet. Hat man dann im schlimmsten Fall vier Punkte Rückstand sowie das nachsehen im direkten Duell gegen den TuS Esingen.

FC St. Pauli 1 vs. THW Kiel 2 (Samstag – 16.04.2016 – 20.00 Uhr): Kiezhandballer empfangen THW 2 – Kiel hat Preetz vor Augen. Es geht um nichts mehr. Einzig der eigene Tabellenplatz ist im Auge der beiden Mannschaften. Pauli kann den dritten Tabellenplatz festigen und bei optimalen Verlauf sogar noch ausbauen zum Tabellenvierten aus Hamburg-Barmbek. Ebenfalls hat man seit dem vergangenen Spieltag das Saisonziel „Aufstieg verhindern“ endlich erreicht. Der THW aus Kiel ist ebenfalls durch und hat nur noch den Blick in Richtung Preetzer TSV. Steht dieser dank des besseren direkten Vergleichs vor einem in der Tabelle. Mit einem Sieg macht man einen Schritt in Richtung Tabellenplatz fünf.

Preetzer TSV 1 vs. VfL Bad Schwartau 2 (Sonntag – 17.04.2016 – 17.00 Uhr): Preetz will Hinspielsieg wiederholen – Schwartau womöglich mit Kaderergänzungen. Das Hinspiel ging klar an den Schusterverein. Hatte man im Freitagabendspiel den größeren Siegeswillen und so fuhr man mit einem 35:25-Sieg gen Heimat. So deutlich wird der Saison für den PTSV im Rückspiel nicht ausfallen. Muss man sich doch darauf einstellen, dass der VfL sich personell verstärkt und Spieler aus dem Zweitligakader herunterzieht. Steht für den VfL doch der vorzeitige Klassenerhalt auf dem Plan. Wie bereits im vergangenen Spiel im Lokalderby gegen den Aufsteiger TuS Lübeck, hatte man sich unter anderem mit Marino Mallwitz, Thees Glabisch und Rune Hanisch verstärkt. Bleibt abzuwarten, ob diese Spieler ebenfalls den Weg nach Preetz mitmachen. Für den PTSV ist die Saison gelaufen. Trotzdem will man im vorletzten Heimspiel in dieser Saison seinen Fans noch einmal einen Sieg bescheren und womöglich näher an den Tabellenvierten herankommen. 


Oberliga HH/SH (Herren)