Logo

Oberliga HH/S-H (Männer): Vorschau zum 17.Spieltag

Alle Neuigkeiten
06.02.2015 - 11:45 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg/Schleswig-Holstein - Der 17.Spieltag beginnt mit einem Nordderby. Wir präsentieren die Vorschau zum 17.Spieltag der Oberliga HH/S-H der Männer.

DHK Flensborg 1 vs. TSV Hürup 1 (Freitag - 06.02.2015 - 20.00 Uhr): Derbytime im Norden - Der Tabellenführer empfängt den Nachbarn aus Hürup. Es wird ein spannendes Spiel erwartet. Treffen doch zwei Mannschaften aus dem Kreishandballverband Flensburg aufeinander. Das Hinspiel konnten die Hausherren mit 33:23 gewinnen und zeigten eine dabei eine gute Leistung. Diese wollen und müssen sie wieder zeigen, wollen die Flensborger weiterhin an der Tabellenspitze verweilen. Gegenüber dem Flensburger Tageblatt sagte DHK-Trainer Matthias Hahn: "Wir wollen unseren Zuschauern etwas bieten und gewinnen. Aber das gilt bei uns für jedes Spiel. Denn unser Ziel ist Platz eins, und dafür brauchen wir jeden Punkt." Um dieses Ziel zu erreichen ist ein Sieg Pflicht. Nicht zuletzt, weil der ärgste Verfolger, der HSV Handball 2, zwei Spiele sowie drei Punkte weniger hat. Hürup hingehen ist rechnet sich keine großen Siegchancen aus und gibt die Favoritenrolle dankend an den DHK ab. Man werde das Spiel aber nicht kampflos abgeben, so Gästetrainer Christian Lutter. Beide Mannschaften freuen sich auf eine volle und stimmungsgeladene Halle.

TSV Mildstedt 1 vs. VfL Bad Schwartau 2 (Samstag - 07.02.2015 - 17.00 Uhr): Bad Schwartau zu Gast beim Abstiegskandidaten - Wie verkraftet der VfL Bad Schwartau 2 die Aushilfe in der 1.Männermannschaft ? Der TSV Mildstedt 1 empfängt die Marmeladenstädter am 17.Spieltag der Oberliga HH/S-H. Im Hinspiel gelang es dem VfL das Spiel mit 24:23 für sich zu entscheiden. Das es wieder ein enges Spiel wird, ist zuletzt dem geschuldet, dass einige Spieler der Schwartauer bei den Profis am vergangenen Donnerstag beim Ligaspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen aushelfen mussten. Es ist abzuwarten, ob die Beine noch müde sind und wie Kondition bei einigen Spielern sein wird. Für Mildstedt ist es ein wichtiges Spiel. Bei einem Sieg kann man weiterhin Anschluss zu den Nichtabstiegsrängen halten. Der VfL hat indes nichts mehr zu verlieren. Sollten keine großen Probleme und Einbrüche kommen, sind die Mannen von Trainer Baltic mit der Saison durch und werden im gesicherten Tabellenmittelfeld diese auch beenden.

SG WIFT Neumünster 1 vs. HG Hamburg-Barmbek 1 (Samstag - 07.02.2015 - 19.00 Uhr): Barmbek will Hinspielerfolg wiederholen - Die Neumünsteraner haben etwas gut zu machen. Das Hinspiel ist den Neumünsteranern noch gut im Gedächtnis. Wurde doch das erste Aufeinandertreffen nach einem unschönen Verletzung abgebrochen. Das Wiederholungsspiel liegt außerdem erst knapp zwei Monate zurück und wurde völlig unerwartet mit 28:35 verloren. Die HG Hamburg-Barmbek 1 will genau darauf aufbauen. Wissen aber auch, dass es immer schwer ist in der Bärenhalle in Neumünster. Eine Chance rechnen sich die Gäste trotzdem aus. Steckt der SG noch das Spiel gegen den Rekordmeister THW Kiel vom Donnerstagabend in den Beinen. Bei einem Sieg der Gäste kann man sich weiterhin Luft nach unten verschaffen und so langsam den Klassenerhalt einplanen. WIFT kann bei einem Sieg den 3.Tabellenplatz sichern.

HSG Eider Harde 1 vs. TV Fischbek 1 (Samstag - 07.02.2015 - 19.15 Uhr): Vorentscheidendes Spiel um den Klassenerhalt - Der Tabellenvorletzte empfängt den Tabellenletzten. Bei der HSG geht es hoch her. Jedem im Verein und im Umfeld war klar, dass diese Saison ganz schwer wird. Hat man im letzten Jahr doch gerade so den Klassenerhalt sichern können. In den vergangenen Wochen kam dann nächste Rückschlag. Unstimmigkeiten im Vorstand bewegten den langjährigen Handballobmann Hans-Detlef Gosch zum sofortigen Rücktritt und hinterlässt ein riesen Loch. Man kann nur hoffen, dass dies keine zusätzliche Unruhe in die Mannschaft der Abstiegsgefährdeten Harderer hineinbringt. Für beide Mannschaften ist es ein richtungsweisendes Spiel. Bei einem Sieg der Hausherren kann weiter den Anschluss zu den Nichtabstiegsrängen halten. Für Fischbek ist es indes die letzte Chance, um den Abstieg zu verhindern. Man ist unter Zugzwang, denn ein Sieg gegen einen direkten Konkurrenten würde Auftrieb geben und der Abstand könnte zum nächsten Tabellenplatz auf ein Punkt verkürzt werden.

MTV Herzhorn 1 vs. SG Hamburg-Nord 1 (Sonntag - 08.02.2015 - 14.30 Uhr): Herzhorn nach dem Topspiel in Bestbesetzung ? - Gastgeber empfängt, nach dem Highlight gegen den THW Kiel, die Gäste von der SG Hamburg-Nord 1. Die Hausherren empfangen ganz ungewohnt auf einen Sonntag die Gäste von der SG Hamburg-Nord. Dies liegt unter anderem daran, dass man ein Benefizspiel gegen den Rekordmeister THW Kiel am Freitagabend bestreitet (wir berichteten). Für beide Mannschaften ist es ein wichtiges Spiel. Bei einem Sieg der Herzhorner kann man zum Gegner in der Tabelle aufschliessen und den Vorsprung zu den Abstiegsrängen ausbauen. Hamburg-Nord ist bei einem Sieg sogar vier Punkte vom MTV entfernt und kann so langsam den Klassenerhalt einplanen. Man kann aber gespannt wie das Spiel ausgehen wird. Beide Mannschaften spielten in dieser Saison noch einmal gegeneinander. Trotzdem bestreitet man schon das Rückspiel. Das Hinspiel wurde aus verschiedenen Gründen auf den 07.03.2015 - 18.00 Uhr verlegt.

HSV Handball 2 vs. TSV Ellerbek 1 (Sonntag - 08.02.2015 - 17.00 Uhr): Reserve des HSV muss gewinnen - Die Ellerbeker wollen Serie ausbauen. Die Hamburger müssen gewinnen. Liegt das letzte Spiel der Hamburg doch knapp 14 Tage her. Viele Spieler mussten währenddessen bei den Profis aushelfen, fehlten doch einiger bedingt durch die Weltmeisterschaft in Katar. Ein Sieg muss auch her, weil man weiterhin an Tabellenführer DHK Flensborg dran bleiben möchte. Und bei zwei Spielen und drei Punkten weniger ist sogar die Tabellenführung sowie die Meisterschaft in der Oberliga HH/S-H möglich. Das Hinspiel gegen Ellerbek ging vor Jahresende deutlich mit 36:23 an die Reserve. Ellerbek weiß jedoch, dass es schwer wird einen Sieg einzufahren. Trotzdem kann man positiv auf die Tabelle schauen, steht man aktuell auf dem 4.Tabellenplatz.

Preetzer TSV 1 vs. FC St. Pauli 1 (Sonntag - 08.02.2015 - 17.00 Uhr): Pauli will ersten Auswärtssieg in diesem Jahr - Preetz kann bei einem Sieg weiter nach oben klettern. Die Schusterjungs von Trainer Dieter Eigemann empfangen die Kiezhandballer aus Hamburg. Das Hinspiel ging mit 28:25 an die Gäste von St. Pauli. Wie bei jedem Heimspiel der Kiezhandballer ohne die geliebte Backe. Aber genau diese wird man in Preetz nutzen dürfen. Ein Grund mehr, dass die Hausherren mit breiter Brust in das Spiel gehen. Pauli ist bislang durchwachsen in das Jahr gestartet und konnte nur eins von drei Spielen gewinnen. Am vergangenen Spieltag gelang ein Sieg mit einem Tor Vorsprung gegen die Abstiegsgefärdeten Mannen von der HSG Eider Harde. Preetz musste am vergangenen Spieltag eine Niederlage beim TSV Ellerbek 1 hinnehmen. Konnte aber vorallem in der heimischen Blandfordhalle überaus erfolgreich spielen. Hat man das Spielfeld bei sechs von sieben Spielen als Sieger verlassen. Beide Mannschaften können sich bei einem Sieg in der oberen Tabellenregion festsetzen.


Oberliga HH/SH (Herren) / HG Hamburg-Barmbek / DHK Flensborg Projekt 2 UG / VFL Bad Schwartau von 1863 e. V. / TSV Hürup von 1912 e. V. / TSV Mildstedt v. 1964 e.V. / SG WIFT Neumünster / HG Hamburg-Barmbek / DHK Flensborg / VFL Bad Schwartau U23 / TSV Hürup / TSV Mildstedt / SG WIFT Neumünster