Logo

Oeversee mit Saisonfazit und Neuzugängen

Alle Neuigkeiten
22.05.2017 - 09:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Oeversee/Jarplund/Wedding - Alles andere als überzeugend verlief der Saisonstart für den Neuling SG Oeversee/Jarplund-Weding. Nach dem man mit einer schlechten Saisonleistung aus der Damenoberliga abgestiegen ist, fing man unter Heinz-Christian Carlsen als neuen Trainer an. Doch die ersten Spiele konnte man überhaupt nicht überzeugen.

"Wenn man als Absteiger aus der Oberliga nur siebter wird, sollte man eigentlich unzufrieden sein. Die fantastische Rückrunde überschattet diese vermeintlich schlechte Platzierung allerdings deutlich im positiven Sinne. Ich bin inzwischen sogar sehr zufrieden mit dem 7.Platz, der schlechte Start ist abgehakt und vergessen", so SG-Manager Sebastian Sieck gegenüber SPRUNGWURF.TV.

Nach dem schlechten Saisonbeginn gelang es den "Handballmiezen" die Kurve zu kriegen und es gelang der Mannschaft ihre was Können zu zeigen. So war es auch möglich, bei hohen Rückständen, wieder zurückzukommen und die Spiele zu drehen. War dies zu Saisonbeginn nicht vorstellbar. Mit Rückrundenbeginn drehte sich die Saisonleistung der SG. Mit Neu-Trainer Carlsen wuchs man zusammen und schaffte es, in den vergangenen Spielen lediglich sechs Minuspunkte zu zulassen. Hätte man dies von Anfang an gezeigt, wäre wohl eine Platzierung in der oberen Tabellenregion möglich gewesen.

"Im nächsten Jahr können wir ja weiter an uns arbeiten und dann auch sehr gerne von Anfang an zeigen, was wir können. Vielleicht gelingt uns dann ja eine Überraschung. Ziel für die neue Saison ist ganz klar, auf die gute Rückrunde aufzubauen und dieses mal gut und sicher in die Liga starten. Alles andere wird sich dann zeigen. Die Konkurrenz in der SH-Liga ist stark. Im Grunde kann jeder jeden schlagen", so Sieck weiter gegenüber SPRUNGWURF.TV.

Dann wird aber Sebastian Sieck nicht mehr dabei sein. Sieck legt aus eigenen Stücken das Amt als Manager nieder und wird nur noch als Tribünengast in der Halle vorbeischauen. Ein Grund unter anderem ist, dass seine zukünftige Frau Spielerin im der Kader der "Handballmiezen" ist. Ebenfalls in der neuen Saison nicht mit dabei sein werden Wencke Matzen (TSV Lindewitt), Katharina Bruder (Laufbahnende) sowie Trainer Heinz-Christian Carlsen (kein neues Ziel bekannt) - wir berichteten. Dazu gesellt sich Larissa Breitfeld, wechselt Breitfeld in die eigene zweite Damenmannschaft.

Als neuen Trainer gelang es den Verantwortlichen den ehemaligen und aktuellen Jugendtrainer Torsten Eggeberecht zurückzuholen sowie Anna Petersen (Bov IF/DK) in den Kader zu holen. Bereits als Neuzugang stand Jane Burmeister (wir berichteten) fest.

SPRUNGUWURF.TV sucht Hobby-Redakteure (m/w) rund um den Amateurhandball in Hamburg und Schleswig-Holstein. Du hast Lust über deine Lieblingssportart zu berichten (Text, Foto, Video)? Melde dich per Email "info(at)sprungwurf.tv" bei uns mit dem Betreff: "Bewerbung". Wir freuen uns dich in unserem Team demnächst begrüßen zu dürfen.


Schleswig-Holstein-Liga (Damen) / SG Oeversee/Jarplund-Weding / SG Oeversee/Jarplund-Weding / Larissa Breitfeld / Katharina Bruder / Wencke Matzen / Jane Burmeister / Anna Petersen / Torsten Eggebrecht / Sebastian Sieck / Heinz-Christian Carlsen