Logo

Reinfeld verstärkt sich unter anderem aus der 2.Bundesliga

Alle Neuigkeiten
07.06.2019 - 08:00 | Quelle: sprungwurf.tv / Hamburger Abendblatt

Reinfeld - In den vergangenen Jahren hat sich der Damenoberligist SV Preußen Reinfeld schwer getan bei der Zusammenstellung seines Kaders. Immer wieder musste man improvisieren und nun hat man für die neue Saison gleich mehrfach zuschlagen können.

Die größte Überraschung ist aber die Zusage von Alina Krey. Krey spielte zuletzt beim Zweitligisten TSV Nord Harrislee mit denen die 23-Jährige sofort den Klassenerhalt schaffte. Nun geht es für den Blondschopf jedoch wieder zurück in die Heimat, aus beruflichen und privaten Gründen. Durch ihre Nachbarin und jetzige Mitspielerin Vivien Oeder wurde Krey mit zum Probetraining geschleppt und hat sich gleich wohl gefühlt innerhalb der Mannschaft, wie Krey gegenüber dem "Hamburger Abendblatt" mitteilte.

„Von der Idee war ich zunächst gar nicht so angetan. Als ich aber die Mannschaft kennengelernt, den Zusammenhalt gespürt und den Teamspirit gefühlt habe, sagte ich auf der Stelle für kommende Saison zu", so Krey gegenüber dem "Hamburger Abendblatt".

Des Weiteren konnte Trainer Detfred Dörling mit Anita Ewert (33) – einer weiteren erfahrenen Zweit- und Drittligaspielerin – sowie den Zugängen Svea Schüller (ATSV Stockelsdorf), Sarah Diekert (VfL Bad Schwartau) und Sarah-Sophie Schulz (GHG Hahnheide) weitere Zugänge verpflichten.


Schleswig-Holstein-Liga (Damen) / Oberliga HH/SH (Damen) / HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen / SV Preußen von 1909 e.V. Reinfeld / GHG Hahnheide / HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen 2 / SV Preußen Reinfeld / GHG Hahnheide / Alina Krey / Sarah-Sophie Schulz / Anita Ewert / Sarah Diekert / Svea Schüller / Detfred Dörling