Logo

Saisonvorschau 2016/2017: SG Hamburg-Nord

Alle Neuigkeiten
23.08.2016 - 09:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg-Poppenbüttel - In unserer Reihe "Saisonvorschau 2016/2017" stellen wir heute die erste Damenmannschaft von der SG Hamburg-Nord aus der HH-Liga vor. Die Poppenbüttlerinnen wurden in der vergangenen Saison Tabellenzehnte der HH-Liga und starten am 18.September mit einem Auswärtsspiel gegen den Ahrensburger TSV in die neue Saison.

Mannschaft: SG Hamburg-Nord

Liga: HH-Liga (Damen)

Spielort: Tegelsbarg, Tegelsbarg 2, D-22399 Hamburg-Poppenbüttel

Kaderaufstellung:
Tor - Heinemann, Jana
Tor - Lorenz, Caro
LA, RA, RM - Böge, Lisa
LA, RA - Körting, Chiara
RA, RR - Koehler, Denise
RA, RR - Küpper, Stefanie
RA, RR - Ludorf, Wiebke
RR, RM, KM - Jessen, Daniela
RR, KM - Fydrich, Celine
RR, RL - Harders, Birte
RM, RL - Boldt, Miriam
RM, RL - Morsdorf, Maike
RM, LA - Helmcke, Finja
RL, RR - Störtenbecker, Lea
RL, RR - Veser, Nathalie
RL, RM - Schulz, Annika
KM - Eckelt, Sarah
KM, RR, RA - Gerhard, Finja

Trainer-/Betreuerstab:
Trainer - Eichel, Norbert
Co-Trainer - Krey, Jan Stephan

Abgänge:
Spielvogel, Mirja (TH Eilbeck)
Kasischke, Svenja (HG Hamburg-Barmbek)
Starke, Romina (2.Damen)
Paul, Svenja (2.Damen)

Zugänge:
Störtenbecker, Lea (SG Hamburg-Nord (A-Jugend))
Ludorf, Wiebke (2.Damen)
Fydrich, Celine (SV Henstedt-Ulzburg)
Schulz, Annika (SG Altona)

Trainer Norbert Eichel im Interview mit SPRUNGWURF.TV über die Saison 2016/2017
SWTV: Haben die Abgänge Lücken hinterlassen ?
Eichel: Jeder Abgang hinterlässt eine Lücke. Wir bei Hamburg-Nord versuchen diese durch gute Jugendarbeit und eine frühzeitige Integration der A-Jugend in die Damen so gut wie möglich zu schließen. Der Saisonverlauf wird zeigen, wie gut uns das gelingt.

SWTV: Was versprechen Sie sich von den Neuzugängen ?
Eichel: Alle vier Neuzugänge haben sehr großes Potenzial. Im Saisonverlauf werden wir versuchen dieses freizusetzen. Unser Kader ist mit den Vieren in der Breite besser aufgestellt und sichert uns die Zukunft.

SWTV: Mit welcher Erwartungshaltung gehen Sie in die Saison ?
Eichel: Wir wollen diesmal frühzeitig den Klassenerhalt sichern, eine Zittersaison wie letztes Jahr zerrt an den Nerven aller Beteiligten. Ein "ruhiger Mittelplatz" wäre ideal.

SWTV: Wie ist ihr Saisonausblick ?
Eichel: Wir haben einen sehr jungen Kader, daher werden wir uns erst finden müssen und entsprechende Erfahrungen sammeln. Die Hoffnung ist, das dabei aber schon den ein oder anderen Punkt in der Hinrunde sammeln zu können, damit wir nicht wieder zum Jahreswechsel ganz unten stehen.

SWTV: Wer sind ihrer Meinung nach die Favoriten ?
Eichel: Die Favoriten werden nach meiner Einschätzung die Teams sein, die letztes Jahr um die Meisterschaft mitgespielt haben: Niendorf, Halstenbek und natürlich der Oberligaabsteiger Altona. Bei Esingen wird sich zeigen, wie die A-Jugend dieses Jahr mit der Doppelbelastung klar kommt, stark genug sind sie auf jeden Fall. Überraschungsteam könnte Aufsteiger TH Eilbeck werden.


Hamburg-Liga (Damen) / SG Hamburg-Nord / SG Hamburg-Nord