Logo

Spielerrekord bei der U23 vom VfL

Alle Neuigkeiten
01.06.2017 - 15:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Bad Schwartau - Am Ende muss man sagen, Glück gehabt. Trotz guter und überzeugender Leistungen in vielen Spielen, schaffte es die U23 aus der Marmeladenstadt den Klassenerhalt kurz vor Saisonende perfekt zu machen. Lange Zeit musste man zittern. Lag hierbei vielleicht an der Vielzahl der eingesetzten Spieler.

"Ich bin froh, dass diese, für uns schwierige Saison erfolgreich zu Ende gegangen ist. Unser Ziel war der Klassenerhalt. Nicht weniger als 36 Spieler habe ich in der Saison eingesetzt. Da war es kaum möglich Konstanz und Sicherheit hinzubekommen. Schlussendlich haben wir die nötigen Punkte geholt", schaut VfL-Trainer Thomas Steinkrauß gegenüber SPRUNGWURF.TV in die gerade beendete Saison.

Ganze 36 Spieler hat Trainer Thomas Steinkrauß in dieser Saison zum Einsatz gebracht. Das sind zum Teil doppelt so viele Spieler, die so mancher Oberligist überhaupt im Kader hat. Allein beim TSV Hürup war man zwischenzeitlich froh, konnte man den Spielberichtsbogen mal mit 14 Spielern füllen.

Bleibt also die Frage, die wir uns stellen. Ist es sinnvoll, so viele Spieler in einer Saison einzusetzen ? Auch wenn die Entwicklung der einzelnen Spieler beim VfL im Vordergrund steht, muss man doch gewillt sowie das Ziel sein, einen festen Oberligakader stellen zu können. Durch die große Anzahl an Jugendspieler, die zum Teil aus der U19 hochgezogen sowie Talente aus der Bundesligamannschaft heruntergezogen werden, schadet man den eigentlichen Spieler der U23. Diese, die zum festen Kader gehören und nicht die Chance haben nach oben oder unten zu gehen, um Spielpraxis oder ähnliches zu sammeln.


Oberliga HH/SH (Herren) / VFL Bad Schwartau von 1863 e. V. / VFL Bad Schwartau U23 / Thomas Steinkrauß