Logo

Stockelsdorf angelt sich Damentrainer aus Ahrensburg

Alle Neuigkeiten
02.04.2016 - 16:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Ahrensburg/Stockelsdorf – Einen kräftigen Dämpfer gab es unter der Woche für die Damen des Hamburg-Ligisten Ahrensburger TSV. Muss man jetzt drei Spieltag vor Saisonende einen neuen Trainer für die kommende Saison suchen. Den aktuellen Trainer des aktuellen Tabellenfünften zieht es in die Damenoberliga zum ATSV Stockelsdorf. So schließt sich für Matthias Steinhoff nach 2 Jahren in Ahrensburg ein Kreis. War Steinhoff bereits zuvor sieben Jahre lang beim ATSV in Stockelsdorf tätig.

„Für mich ist es sportlich eine spannende und reizvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Aus den bislang geführten Gesprächen mit den Mädels konnte ich einen sehr guten Eindruck gewinnen. Stodo ist gut aufgestellt. Wird seit Jahren, zuletzt gerade durch Andreas Juhra, absolut kompetent trainiert und ausgebildet“, so noch Ahrensburg-Trainer Matthias Steinhoff gegenüber SPRUNGWURF.TV.

Bereits am 02.März berichteten wir vom Abgang Andreas Juhras zum Ligakonkurrenten TSV Wattenbek. Seit dem war man auf Hochtouren auf der Suche nach einem Nachfolger für die kommende Saison. Nun also ist man beim Damenoberligist fündig geworden und ist sichtlich froh über die Neuverpflichtung.

„Da ist uns ein echter Glücksgriff gelungen“, so der stellvertretende Handball-Abteilungsleiter des ATSV Stockelsdorf Fabian Jäger gegen den „Lübecker Nachrichten“.

Das Angebot und erste Gespräche führten beide Seiten vor knapp zwei Wochen. Nachdenken musste Steinhoff nicht allzu lange. War ihm doch schnell klar, dass er das Angebot annehmen und in Richtung seiner Heimat gehen wird. Während seiner Zeit beim Ahrensburger TSV sei er stets ein gern gesehener Zuschauer bei den Spielen der ersten Herren- und Damenmannschaft des ATSV Stockelsdorf gewesen. Seine Entscheidung für Stockelsdorf begünstigte ebenfalls, dass Steinhoff bereits einige Spielerinnen in der Jugend trainiert hatte.

„Auch wenn einige Leistungsträgerinnen aus verschiedenen Gründen aufhören, bleibt der Stamm erhalten und wir versuchen derzeit, den Kader sinnvoll aufzufüllen. In Stockelsdorf wird seit Jahren eine sehr gute Jugendarbeit geleistet. Somit ist der Grundstock gelegt, von dem die Erwachsenenteams profitieren können“, so Steinhoff weiter gegenüber SPRUNGWURF.TV.

In den vergangenen zwei Spielzeiten war Steinhoff erfolgreich in der Hamburg-Liga unterwegs und konnte den Ahrensburger TSV weiterentwickeln. Trotz teils wenigen Spielerinnen im Kader gelang ihm ein bisher guter fünfte Tabellenplatz und es sind noch drei Spieltage zu spielen.

„Für uns ist das bedauerlich, weil es sehr erfreulich ist, wie Matthias die Mannschaft in den letzten beiden Jahren geformt hat. Die Tabellensituation zeigt, dass etwas herangewachsen ist. Das ist auch menschlich ein Verlust. Wir gehen im Guten auseinander und sind mit Hochdruck auf der Suche nach einem Nachfolger“, so ATSV-Abteilungsleiter Lars Kiesbye gegenüber dem „Stormarner Tageblatt“.

Der B-Lizenz-Inhaber kann auf eine bewegende Karriere zurückblicken. Begann die aktive Karriere im Tor für Steinhoff. Über die Stationen VfL Bad Schwartau (Jugend), zog es ihn für vier Jahre in die Niederlande nach Geleen (1979-1983). Anschließend ging es wieder in heimische Gefilde und so schloss er sich dem Lübecker TS, die zu der Zeit in der Oberliga spielten, von 1983 bis 1986 an. 1987 ging es dann wieder für eine Saison zurück zum VfL Bad Schwartau in die Regionalliga. Hier gelang ihm mit dem VfL der Aufstieg in die 2.Bundesliga. Bereits in der darauffolgenden Saison zog es ihn bis ins Jahr 2000 zurück zum Lübecker TS, wo zeitgleich als Co-Trainer agierte. Zum Ende seiner aktiven Karriere war der gelernte Torhüter nochmals vier Jahre beim VfL in der Regionalliga aktiv. 2004 beendete Steinhoff seine aktive Laufbahn und wurde fortan Jugendtrainer in Bad Schwartau bis 2007. 2007 folgte der Tapetenwechsel zum ATSV Stockelsdorf, bei dem er bis 2014 als Jugendtrainer aktiv war und dann nach Ahrensburg zog.


Hamburg-Liga (Damen) / Oberliga HH/SH (Damen) / Ahrensburger Turn- und Sportverein von 1874 e. V. / ATSV Stockelsdorf von 1894 e.V. / ATSV Stockelsdorf / Ahrensburger TSV / Matthias Steinhoff