Logo

Tabellenvierte steigt in die Damenoberliga auf

Alle Neuigkeiten
15.05.2019 - 06:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg-Altona - Damit hatte keiner gerechnet. Denn der Tabellenvierte aus der Hamburg-Liga der Damen nimmt das Aufstiegsrecht in die Oberliga HH/S-H der Damen war und steigt als zweite Mannschaft zusammen mit dem Meister aus Buchholz/Rosengarten auf.

Zu Saisonbeginn kam ein kleiner Umbruch, denn Julien Günther übernahm die Mannschaft der SG Altona als Tabellenachten aus der Vorsaison. Zusammen mit Nicola Bosse entwickelte er einen neuen Spielstil mit sechs Neuzugängen. Das Ziel war frühzeitig klar: Klassenerhalt !

"Wir konnten unser Saisonziel erreichen und schauen vor allem auf die Hinrunde zurück, die die Qualität der Mannschaft widerspiegelt. Der Aufstieg in die Oberliga kommt als Platz 4 zwar überraschend, ist für mich, nach der großartigen Entwicklung der Mannschaft, aber mehr als verdient", so Trainer Julien Günther gegenüber SPRUNGWURF.TV.

Als Mitgrund für die am Ende dann doch erfolgreiche Saison in Verbindung mit dem Aufstieg war der starke Zusammenhalt des Teams. Durch die schnelle Entwicklung startete die SG sehr positiv in die Spielzeit und konnte auch gegen die Titelaspiranten gut spielen. Trotz großer Schwierigkeiten im weiteren Saisonverlauf mit teilweise neun verletzten Spielerinnen konnte man die Saison zufriedenstellen beenden.

Während der Saison verließen Sophia Kemmler sowie Kira Kardel die Mannschaft. Kardel wird voraussichtlich in der Saison 2020/2021 wieder zurückstoßen.


Hamburg-Liga (Damen) / Oberliga HH/SH (Damen) / SG Altona / SG Altona