Logo

Trainingsauftakt bei der HSG Tarp-Wanderup

Alle Neuigkeiten
16.08.2017 - 15:15 | Quelle: sprungwurf.tv

Tarp/Wanderup - Seit Montag befinden sich auch die Tarper Wölfe im Vorbereitungsmodus für die kommende Spielzeit in der Schleswig-Holstein-Liga. Dafür hat Trainer Jan Weide seinem Team ein straffes Programm für die kommenden Wochen verordnet. "Unser Ziel ist es, besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison. Dafür müssen natürlich die nötigen Grundlagen geschaffen werden. Gerade hieran hat es im letzten Jahr gemangelt", erklärt Weide. Das Tarper Urgestein hatte die Mannschaft im letzten Jahr nach einer ganz schwachen Hinrunde, in der der ehemalige Zweitligist sogar in akuter Abstiegsgefahr schwebte, übernommen und dank einer starken Rückserie noch bis auf Platz 8 geführt. Diesen Aufschwung wollen die Wölfe mit in die neue Saison nehmen. "Wir schauen schon ein wenig auf eine Platzierung unter den Top 5 der Liga. Die Mannschaft ist eingespielt und der Kader breit genug aufgestellt und vor allem ausgelichen bestzt", ist der Wölfe-Coach von der Qualität seiner Truppe überzeugt. Lediglich in der Rückraumbesetzung wünscht sich Weide noch eine Verstärkung. "Jason Hein (TSV Hürup) und Alexander von Eitzen (in die 1. Holländische Liga) haben den Verein verlassen und auch Linkshänder Finn Sager wird aus beruflichen Gründen nur begrenzt zur Verfügung stehen", so Weide. Zwar wird mit dem langzeitverletzten Niels-Uwe Hansen ein absoluter Leistungsträger sein Comeback feiern, dennoch sieht Weide hier noch Nachholbedarf "Wir könnten noch gut jemanden für die leichten Tore gebrauchen".

Neu im Team neben den Talenten aus der 2. Mannschaft, die bereits in der letzten Saison zum Stammpersonal der Ersten zählten sind Klindt Woldtmann und Jannik Bülk (DHK Flensborg II). "Klindt ist ein spielstarker Rückraumspieler und Jannik eine Verstärkung auf den Außenpositionen, der aber durchaus auch im Rückraum einsetzbar ist. Beide werden und weiterbringen", zeigt sich Weide überzeugt von den Neuzugängen. Und dann hat sich noch ein alter Bekannter zurück gemeldet. Torhüter Mike Breuel, lange Jahre für die Wölfe aktiv und zuletzt beim Ligakonkurrenten HSG Nord-NF zwischen den Pfosten, wird sich künftig bei den Tarpern fit halten und bei Bedarf zur Verfügung stehen. "Mike ist ein sehr erfahrener Torhüter, der sich bereit erklärt hat, bei uns einzuspringen, wenn Not am Mann ist."

Bis zum Saisonstart am 16.09.2017 mit dem Heimspiel gegen den TSV Kronshagen hat das Weide-Team aber noch viel Arbeit vor sich. Außer den üblichen Trainingseinheiten stehen zahlreiche Testspiele und Turniere an. So nehmen die Wölfe unter anderem am traditionell stark besetzten Knutzen-Cup in Hürup teil. Ein weiterer echter Härtetest ist das Blitzturnier in Mönkeberg, bei dem die HSG neben den Gastgebern auch auf den Ligakonkurrenten HSG Eider Harde trifft. "Das Turnier in Mönkeberg kann so etwas wie eine Standortbestimmung sein weil wir mit Eider Harde auf meinen Aufstiegsfavoriten treffen", legt sich Jan Weide schon einmal fest, welches Team er am Ende der Saison ganz oben erwartet. "Neben Eider Harde schätze ich Bredstedt und Kronshagen sehr stark ein. Dahinter wird es einige Teams geben, die sich um die Plätze im oberen Tabellendrittel streiten. Wir gehören hoffentlich auch dazu".

(ib)


Schleswig-Holstein-Liga (Herren) / Handball-Spielgemeinschaft Tarp-Wanderup e. V. / HSG Tarp-Wanderup