Logo

Wellingdorfer TV mit drei neuen und einem klaren Saisonziel

Alle Neuigkeiten
14.07.2015 - 09:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Kiel - Der ehemalige SH-Ligist aus dem Kieler Stadtteil Wellingdorf hat sich nach einem Jahr Landesliga Mitte den Aufstieg zurück in die SH-Liga auf die Fahnen geschrieben. Nach einer sehr durchwachsenen Saison, bei der man stark begonnen und zur Halbserie aufgrund von vielen Verletzungsproblemen stark nachgelassen hatte, ist dies durchaus keine leichte Aufgabe. Zum Ende der Saison hatte man beachtlicher zwölf Punkte Rückstand auf den Meister und jetzigen SH-Ligisten HSG Mönkeberg/Schönkirchen.

Den langen Weg zum gesteckten Saisonziel können und werden allerdings die langjährigen Spieler Philipp Birke und Sören Dibbern nicht mitgehen. Birke hat sich dazu entschieden nach vielen Jahren im Trikot der Blau-Gelben zum Ende der vergangenen Saison seine aktive Zeit zu beenden. Dibbern hingegen trifft die Entscheidung völlig unvorhergesehen, hatte er sich in der Sommerpause erneut am Knie verletzt und sich nun dazu entschlossen, die Handballschuhe an den Nagel zu hängen.

"Philipp war für uns eine große Hilfe als die Verletzungsphase losging. Er hat sich trotz seiner dauerhaften Verletzungen nochmals für die Mannschaft geopfert und uns stabilisiert", so WTV-Trainer Henning Berger und weiter: "Es ist bitter, dass Sören nach seinem tollen Saisonauftakt in der letzten Saison nur noch schwere Verletzungen hatte. Dadurch konnte er nicht mehr regelmäßig trainieren und fehlte uns zur entscheidenden Phase. Der handballerische Abschied von Sören fällt mir schwer, da er einer unserer „Wellingdorfer Jungs" ist. Ich bin mit aber sicher, dass wir Sören zukünftig noch oft bei der Mannschaft sehen werden."

Demgegenüber stehen allerdings drei Neuzugänge, die den Saisonkader auf 18-Mann vergrößern. Vom TSV Kronshagen kommen mit Timon Glimm und Finn Lade gleich zwei Spieler zum WTV. Ebenfalls neu ist aus der Landesliga Süd Tristan Peyrick. Peyrick kommt von der HSG Kalkberg 06 zu den Kielern. Timon Glimm ist kein unbekannter für die Blau-Gelben, ist er doch der jüngere Bruder von Tobias Glimm. Der 19-Jährige hatte bereits vor drei Jahren seine Zusage gegeben. "Mein Ziel ist es mich nach meiner langen Verletzungspause wieder fit zu werden und um Spielzeiten in der Mannschaft zu kämpfen. Mit dem Team möchte ich dieses Jahr den Aufstieg erreichen", so der Youngster. 

Henning Berger über Timon Glimm: „ Timon hat schon in den ersten Trainingseinheiten gezeigt, dass er ein großes Potenzial besitzt  und auch im ersten Männerjahr eine gute Rolle bei uns spielen kann. Er ist flexibel im Rückraum und am Kreis einsetzbar und hat in seiner Zeit bei Kronshagen schon einige Deckungssysteme kennenlernen können.

Der zweite Spieler vom TSV Kronshagen ist der knapp Zwei-Meter-Mann Finn Lade. Lade ist als zweiter Kreisläufer neben Kristoff Rieper eingeplant. „Finn ist der ideale Gegenpart zu Jimmy und wird mit ihm ein ideales Kreisläuferduo bilden. Er passt menschlich perfekt in die Mannschaft und wird unser Abwehrspiel bereichern können," freut sich Trainer Berger. Finn Lade freut sich schon auf die Zeit im Trikot des WTV:„Ich kenne bereits einen Teil der Mannschaft aus früheren Zeiten vom THW. Der Wechsel zu blaugelb ist für mich eine attraktive Herausforderung, weil ich mich weiterentwickeln kann und mit den neuen Teamkameraden um den Titel spielen möchte."

Perfekt macht das Trio Tristan Peyrick von der HSG Kalkberg 06. Peyrick ist für den Innenblock sowie Rückraumlinks vorgesehen. Henning Berger freut sich sehr über den körperbetonten Abwehrriesen: „Tristan hat das Zeug unser Defizit im Innenblock zu beheben, das nach dem Abgang von Dino Klösen nie zu 100% geschlossen wurde. Vorn ist Tristan ein vollkommen anderer Spielertyp als unsere aktuellen Rückraumlinken. Ich gehe davon aus, dass er sich gut in der Landesliga Mitte etablieren wird." Peyrick selbst freut sich auf die Mannschaft und die Möglichkeiten sich weiterentwickeln zu können: „Es wäre schön im nächsten Jahr in der Schleswig-Holstein-Liga zu spielen. Die Mannschaft ist klasse und ich freue mich auf die neue Saison."


Wellingdorfer Turnverein von 1892 e.V / Wellingdorfer TV