Logo

Zwischenfazit der Damenoberliga der Saison 2016/2017 (Teil 2)

Alle Neuigkeiten
08.01.2017 - 12:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Hamburg/Schleswig-Holstein - Sehr zufrieden sind die Damen aus Hamburg-Alstertal nach elf gespielten Spielen. Stehen sie aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Ebenso zufrieden ist man beim Aufsteiger aus Herzhorn. Trotzdem muss man sich weiterentwickeln und die nötige Abgeklärtheit finden. Beim Aufsteiger aus der Marmeladenstadt verlief die Saison nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. Allein im Kader findet bis dato eine hohe Fluktuation statt, mit der man kaum planen kann. Das Verletzungspech hat den letzten Aufsteiger aus Wilhelmsburg erwischt. So war man hier zum Teil mit stark dezimierten Kader in der Liga unterwegs. Wir haben für euch von allen vier Mannschaften ihr Zwischenfazit zur bisher verlaufenden Saison.

SC Alstertal-Langenhorn | Tabellenplatz: 3
Kai Kespohl: "Ich bin mit dem Saisonverlauf bis jetzt sehr zufrieden. Wir haben uns spielerisch verbessert und stehen verdient auf dem 3. Tabellenplatz. Diesen wollen wir im neuen Jahr verteidigen"

MTV Herzhorn | Tabellenplatz: 8
Michael Janke: "Die Damen des MTV Herzhorn können ein positives Fazit ziehen. Als Aufsteiger belegen wir einen sehr guten 8. Tabellenplatz. Gegen die ersten sechs Platzierten konnten wir eine Zeit lang mithalten, aber um zu punkten fehlt uns noch die nötige Abgeklärtheit. Zu den Abstiegsplätzen sind es nur zwei Punkte. Daher ist es wichtig, gegen Mitkonkurrenten zu gewinnen, um uns so ein bißchen Luft zu verschaffen."

VfL Bad Schwartau | Tabellenplatz: 11
Carina Schröder: "Mit dem Erfolg der Meisterschaft in der SH Liga 15/16 gingen wir mit einem wesentlich kleineren Kader in die Vorbereitung für die Oberligasaison. Ziel ganz klar der Klassenerhalt. Über viele Wochen hinweg sowohl während der Vorbereitung als auch in der laufenden Saison kamen immer mal wieder neue Spielerinnen hinzu. So Marit Genz (HSG Kalkberg 06), Carolin Schröder, Miriam Staack und Susanne Schmidt (alle aus der Handballpause). Auch Mona Röwe traf erst im Oktober wieder zur Mannschaft dazu. Julia Engelmann fehlt weiterhin verletzt und Sabrina Kröger beginnt nach ihrer Schwangerschaft gerade wieder mit dem Training. 11 von 26 Spielen sind nun bestritten und wir weisen nun 6:16 Punkte und Platz 11 auf. Zufriedenstellend ist dies nicht, haben wir doch häufig gezeigt, dass wir mithalten können und waren das ein oder andere Mal doch auch knapp daran die Punkte einzufahren. Gerade aber gegen die derzeitigen Spitzenreiter mussten wir auch hohe Niederlagen verkraften. Nun wird auch Karolina Kasprzak für den Rest der Saison verletzt ausfallen, Miriam Staack aus privaten Gründen noch weiter fehlen und Lena Sellenies sich aus beruflichen Gründen erstmal zurückziehen, genauso wie unser Neuzugang Susanne Schmidt, die ihre Zusage leider zurückziehen musste. Optimal verlief es also keinesfalls. Unser Ziel ist es weiterhin die Klasse zu halten und dies am Besten ohne Herzschlagfinale gesichert im unteren Mittelfeld. Von Platz 7 (HG OKT 9:13 Punkte) bis zu Platz 13 (FC St. Pauli 6:16 Punkte) ist dies auch durchaus möglich, vorausgesetzt wir haben keine weiteren ungeplante Ausfälle. "

SG Wilhelmsburg | Tabellenplatz: 13
Sven Petersen: "Eigentlich waren wir recht gut in die Saison gestartet, dann aber warfen uns Personalprobleme zurück. Am Ende des Jahres traf uns dann das Verletzungspech. Immer wieder fehlten uns wichtige Spielerinnen. Mit Claudia Thiede zog sich leider eine unserer wichtigsten Rückraumspielerin sogar das Kreuzband zu. Bis dahin waren wir eigentlich recht zufrieden, mit Ausnahme der Spiele gegen Ellerbek und Bad Schwartau. Auch wenn wir zuletzt nicht mehr punkten konnten, noch ist nichts verloren. Der Abstand zum Mittelfeld beträgt nur 2 Punkte und es sind noch genug Spiele um die nötigen Punkte zu sammeln. Nun gilt es die Lücken zu kompensieren und wieder zu alter Stärke zurück zu finden."


Oberliga HH/SH (Damen) / Sportclub Alstertal-Langenhorn / VFL Bad Schwartau von 1863 e. V. / Männer-Turnverein Herzhorn von 1919 e.V. / SG Wilhelmsburg / SC Alstertal-Langenhorn / VfL Bad Schwartau / MTV Herzhorn / SG Wilhelmsburg / Carina Schröder / Michael Janke / Kai Kespohl / Sven Petersen