Logo


Saisonvorschau 2016/2017: ATSV Stockelsdorf

Alle Neuigkeiten
27.10.2016 - 10:00 | Quelle: sprungwurf.tv

Stockelsdorf - In unserer Reihe "Saisonvorschau 2016/2017" stellen wir heute die erste Damenmannschaft des ATSV Stockelsdorf aus der Oberliga HH/S-H vor. Die Stockelsdorferinnen wurden in der vergangenen Saison Tabellenneunter der Oberliga HH/S-H und starten am 18.September mit einer Auswärtsniederlage gegen die HG OKT 2 in die neue Saison.

Mannschaft: ATSV Stockelsdorf

Liga: Oberliga HH/S-H (Damen)

Spielort: GSH Stockelsdorf, Rensefelder Weg 6, D-23617 Stockelsdorf

Kaderaufstellung:
Tor - Kranich, Annika
Tor - Schmöde, Kathi
Tor - Reimann, Britta
LA, RL - Schröder, Kristin
LA, RL - Schmidt, Nina
RA, RR - Mitschker, Nina
RA - Denker, Nike
RR - John, Justine
RM - Pünner, Katharina
RM - Langanke, Susen
RL, RR - Stapelfeld, Jenny
RL, LA - Pallocks, Johanna
RL - Andersson, Johanna
KM - Schreiber, Fenja
KM - Hirt, Laura
KM - Lang, Alisa
Allround - Graville, Angelina
Treichel, Hannah
Kahns, Alicia

Trainer-/Betreuerstab:
Trainer - Steinhoff, Matthias

Abgänge:
Juhra, Andreas (TSV Wattenbek; Trainer)
Krey, Alina (SV Buxtehude 2)
Michaelis, Tamara (SG Bergedorf/VM)
Kranich, Svenja (unbekannt)

Zugänge:
Reimann, Britta (pausiert)
Andersson, Johanna (verletzt)
Steinhoff, Matthias (Ahrensburger TSV; Trainer)
Treichel, Hannah (ATSV Stockelsdorf (A-Jugend))
Kahns, Alicia (ATSV Stockelsdorf (A-Jugend))

Trainer Matthias Steinhoff im Interview mit SPRUNGWURF.TV über die Saison 2016/2017
SWTV: Haben die Abgänge Lücken hinterlassen ?
Steinhoff: Mit den Abgängen beschäftigen wir uns nicht mehr.

SWTV: Was versprechen Sie sich von den Neuzugängen ?
Steinhoff: Über die Neuzugänge mache ich mir keine großen Gedanken. Vielmehr ist es für uns zunächst wichtig, die verletzungsbedingten Ausfälle von Alisa Lang und Johanna Andersson sowie das Fehlen von Susen Langanke - erwartet im August ihr Kind - aufzufangen und zu kompensieren. Zudem fehlt uns ab Oktober durch Auslandsaufenthalte noch zwei jüngere Spielerinnen mit Nike Denker und Kati Schmöde.

SWTV: Mit welcher Erwartungshaltung gehen Sie in die Saison ?
Steinhoff: Unsere Erwartungshaltung ist auch nicht hoch es ist noch zu früh, über ein Saisonziel zu sprechen. Unser Ziel muss erst einmal sein durch eine gute Vorbereitung aus dem verbleibenden Rest schnell eine schlagkräftige Truppe zu formen und die jungen Neuzugänge möglichst gut zu integrieren.

SWTV: Wer sind ihrer Meinung nach die Favoriten ?
Steinhoff: Die Favoriten sind für mich nach jetzigem Stand SG Todesfelde/Leezen und der TSV Wattenbek.


Oberliga HH/SH (Damen) / ATSV Stockelsdorf von 1894 e.V. / ATSV Stockelsdorf