Logo


Stockelsdorfer Damen schließen Personalplanungen ab

Alle Neuigkeiten
07.08.2015 - 08:00 | Quelle: sprungwurf.tv/ATSV STOCKELSDORF

Stockelsdorf - Die Vorbereitung bei den 1.Damen des ATSV Stockelsdorf ist bereits im vollen Gange. Während am vergangenen Wochenende das erste Kurztrainingslager auf dem Programm stand, sind die Verantwortlichen des Vereins noch einmal in Sachen Kaderverstärkung tätig geworden. Mit den beiden Zugängen Tamara Michaelis und Alisa Lang schließt der ATSV seine Kaderplanungen für die Saison ab.

Tamara Michaelis wechselt vom Landesligisten GHG Hahnheide zurück nach Stockelsdorf. Bereits in der B- und A-Jugend spielte die jetzt 18-jährige für den ATSV, bevor sich die Aumühlerin der GHG Hahnheide anschloss. Tamara fühlt sich nach eigenen Angaben auf Rechtsaußen am wohlsten. Überzeugen konnte sie aber auch vor allem durch ihren Ehrgeiz, ihr Abwehrspiel und ihre Schnelligkeit. „Eine Spielerin die genau in unser Konzept passt und die uns weitere Handlungsspielräume in unseren offensiven Abwehrsystemen geben wird“ analysiert ATSV-Trainer Andreas Juhra. Außerdem schließt Tamara auf Rechtsaußen die Lücke, die Nina Mitschker hinterlassen wird, wenn die etatmäßige Rechtsaußen und angehende Medizinerin ab September für 4 Monate in die Schweiz geht, um dort ihr praktisches Semester zu absolvieren.

Der letzte Neuzugang für das Team Stodo ist ein kleiner Glücksgriff für beide Seiten: Mit Alisa Lang, kommt eine überzeugte und gelernte Kreisläuferin und vor allem Abwehrspezialisten zum ATSV Stockelsdorf. Die 27-jährige spielte bereits in der Oberliga Hamburg-Schleswig Holstein für die HSG Holstein Kiel/Kronshagen, bevor es sie beruflich nach Bremen verschlug. Dort spielte sie in der abgelaufenen Saison beim ATSV Habenhausen in der Oberliga Nordsee. Der Beruf brachte sie nun zurück nach Lübeck. Nach nur einem Training war sich die Lehrerin sicher, dass es Stockelsdorf sein muss: „Die offene und freundliche Art der Mannschaft hat mich sofort überzeugt“. Die Team- Verantwortlichen freuen sich auch hier über die vor allem in der Abwehr  möglichen neuen Varianten mit der 1,75m großen Spielerin.  

Mit den beiden Neuzugängen schließt der ATSV Stockelsdorf seine Kaderplanung für die Saison endgültig ab und konzentriert sich nun auf die verbleibenden fünf Wochen der Vorbereitung. Leider wird aus unterschiedlichen Gründen erst ab dem 24.August mit dem kompletten Kader zu trainieren sein. Die Trainer hoffen aber, dass die danach verbleibenden drei Wochen reichen, um in den Rhythmus zu kommen, bevor am 13.September in Alstertal das erste Punktspiel ansteht.


Oberliga HH/SH (Damen) / ATSV Stockelsdorf von 1894 e.V. / ATSV Stockelsdorf