Logo


Sünje verlängert beim HCTJ

Alle Neuigkeiten
16.04.2021 - 13:00 | Quelle: HC Treia/Jübek

Treia/Jübek - Frohe Kunde im Lager des HC Treia/Jübek. Handball-Obmann Marten Rucha kann auch in der kommenden Saison auf Trainerin Sünje Schütt und Co-Trainerin Manuela Hinrichsen setzen.

„Nachdem die letzte Saison ja komplett ins Wasser gefallen war, stellte sich mir die Frage nach einem Weitermachen gar nicht“, so Sünje Schütt, die auch froh ist, weiterhin auf die Unterstützung von Manuela Hinrichsen zugreifen zu können. So waren die wichtigsten Fragen für den Schleswig-Holstein Ligisten schnell geklärt. Und auch der Kader der abgebrochenen Saison bleibt grundsätzlich zusammen.

„Da noch keiner sagen kann, wann und wie wir wieder starten, gibt es noch das eine oder andere Fragezeichen aufgrund eventuell Studienanfänger oder aktueller Verletzungen, aber das ist alles noch völlig offen“, so Schütt weiter.

Auf der anderen Seite konnten auch Verletzungen auskuriert werden und es gab dazu sehr erfreuliche Nachrichten: Sarah Lena Börnsen ist im März stolze Mama geworden – uns so freut man sich im HC-Lager nicht nur über einen gesunden Handball-Nachwuchs, sondern auch auf eine Rückkehr von „Mausi“ ins Team.

Mit einer 2. Frauen in der KOL, dem alten Jahrgang der letzten A-Jugend (der jetzt in die Frauen aufrückt) und einer neuen wJA auch wieder in der Schleswig-Holstein-Liga gibt es ausreichend eigenen Unterbau. Sünje Schütt: „Wir starten schon jetzt mit einem ausreichend großen Kader für die SH-Liga, und vielleicht ergibt sich ja noch etwas, wenn wir denn wieder richtig durchstarten dürfen. Wir können nach über einem Jahr Pandemie froh sein, dass wir schon so weit mit den Planungen sind. Viele andere Mannschaften wären glücklich über diesen Status.“

Die Zusammenarbeit mit der 2. Frauen und der A- und der B-Jugend soll gemeinsam mit Jugendkoordinator Matthis Kluge intensiviert werden. Damit wollte man eigentlich schon in der Saison 20/21 starten, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

In der kommenden Woche wird man wieder mit dem Training starten. Natürlich nur Outdoor in Form von Laufeinheiten und Workouts. „Aber wir sehen uns endlich alle wieder und es kann wieder gesabbelt werden“, freut sich Sünje auf den erneuten Re-Start. Je nach aktueller Zahlenlage und eigenem Befinden will man die Einheiten gerne ab Mai/Juni weiter hochfahren. „Vielleicht gibt es ja erfolgreiche Sport-Modellprojekte, die uns so schnell wie möglich wieder in die Halle bringen“, so die Hoffnung von Sünje Schütt.

„Dass wir sowohl bei der 1. Männer als auch bei der 1. Frauen so schnell Klarheit bei den Vertragsverlängerungen unserer SH-Ligisten hatten, freut uns als Verein natürlich sehr“, so Vorsitzende Bernd Falkenhagen. „Da ich genau weiß, wie sehr Sünje sich wünscht wieder an der Seitenlinie zu wirbeln und darauf brennt, endlich wieder mit ihren Mädels in die Halle zu dürfen, wünscht man sich den Start einer hoffentlich „normalen“ Saison sehnlichst herbei.“

Fotoquelle: HC Treia/Jübek


Handball Club Treia/Jübek / HC Treia/Jübek / Sünje Schütt