Werbung

Fischbek – Die erste Herrenmannschaft des TV Fischbek aus der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein der Herren setzt zukünftig auf die Jugend sowie hungrige Spieler aus der Region.

Zur Saison 2021/2022 musste der TV Fischbek mit Malte Augustin (2.Herren), Vito Clemens (TV Eyendorf), Robin Fiedler (TuS Rotenburg) und Timon Strankmann (Karriereende) vier Abgänge verzeichnen. Diese will man nun mit fünf Zugängen auffangen. So kommen Jonathan Erdbrink (2.Herren), Daniel Helmert (SG Wilhelmsburg 2), Finn Sottorf (2.Herren), Elias Martens (eigene Jugend) und Jannes Haberecht (SV Alfeld) neu dazu.

Für Teammmanager Michael Hägele war es kein leichtes Unterfangen ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen. Denn die 4.Liga ist für viele junge Spieler sehr ambitioniert und starke finanzielle Mittel habe der Verein unterhalb der Elbe nicht.

„Wir haben im letzten halben Jahr sehr viele positive Gespräche geführt und gehofft mehr Spieler aus der Region für diesen herausforderten Weg in der Oberliga zu begeistern. Interesse war durchaus vorhanden, aber die meisten hatten ihrem Team für die letzte Saison die Zusage gegeben. Diese hat ja nicht stattgefunden, also bleiben sie leider“, so TV-Teammanager Michael Hägele exklusiv gegenüber SPRUNGWURF.TV.

Weiterhin sei man auf der Suche nach weiteren Spielern, um den aktuellen Kader von 17 Spielern zu verstärken. Vor allem im Rückraum habe man großen Bedarf.

Werbung
Vorheriger Artikel[RE-LIVE] Jugend-Bundesliga: MTV Lübeck vs. HC Empor Rostock
Nächster ArtikelSaisonvorschau 21/22: TSV Hürup